Nymphensittich Wegweiser > Wissen > Lebensraum > Bastelanleitungen > Bastelanleitung im Detail

Wissen - Lebensraum

Bastelanleitung: Affenschaukel-Futterbrett - von Gwenny
EinkaufslisteEinkaufsliste
  • Fichtenholzstück
    (ca. 30x15x2 cm)
  • dickes Hanfseil
  • Eisstäbchen (natur oder mit Lebensmittelfarbe gefärbt)
  • 2 Glöckchen
  • 1 Kokosnusshälfte
  • 2 Schlüsselringe und Karabiner als Aufhängung
  • 2 Unterlegscheiben
  • Gewindeschraube mit Flügelmutter
WerkzeugWerkzeug
  • Bohrmaschine
  • Schraubendreher
  • Schere
Gwenny affenschaukel kokosnuss

Toll, bei dieser Schaukel sind Spiel-, Sitz- und Futterplatz vereint.

 

Auswahl des Materials:

Man sollte darauf achten, dass die Glöckchen aus Edelstahl oder eloxiertem Aluminium sind, da es sonst bei intensivem Bespielen zu einer Zinkvergiftung kommen kann. Sehr menschbezogene Nymphensittiche sehen zudem durch die Spiegelung im Glöckchen oder auch durch das Hineinstecken des Köpfchens möglicherweise einen Partnerersatz darin. Das kann zu Verhaltensstörungen führen. Auch von Unfällen wurde im Nymphensittichforum schon berichtet. Möchte man keine Glöckchen nutzen wären z.B. Kiefernzapfen eine Alternative, die gerne intensiv benagt und zerfieselt werden.

 

Schritt 1: Löcher bohren

Als erstes bohrt man in jede Ecke des Brettes ein Loch, durch welche im weiteren Schritt die Seile für die Aufhängung gezogen werden. In der Mitte des Brettes wird ein kleines Loch für die Befestigung der Kokusnuss gebohrt. Die Kokosnuss wird ebenfalls in der Mitte durchbohrt, sie dient später als Napf auf dem Brett.

 

Schritt 2: Die Aufhängung

Gehalten wird das Affenschaukel-Futterbrett durch ein dickes Hanfseil, welches man einmal durch alle Löcher führt und jeweils unter dem Brett Knoten macht. Unter dem Brett lässt man zwei Schlaufen baumeln, an die man z. B. Glöckchen befestigen kann. Auf der oberen Seite des Brettchens werden auch die Schlüsselringe für die Karabiner eingefädelt. Man kann auch entsprechend größere Karabiner verwenden, durch die das dicke Seil passt. Die beiden Enden des Seiles verknotet man unter dem Brett. Durch das Herumführen des Seiles ist unter dem Brettchen nun eine weitere Spielmöglichkeit für die Nymphensittiche entstanden.

 

Schritt 3: Die Kokosnuss befestigen

Nun schraubt man mithilfe des Schraubendrehers und der Flügelmutter die Kokosnuss mit der Gewindeschraube und den Unterlegscheiben am Brettchen fest.

 

Schritt 4: Schreddergebamsel anbringen

Als Schredderteilchen kann man bunte Eisstiele, aber auch andere Gegenstände durch das Seil stecken.

 

Schritt 5: Schaukel aufhängen und befüllen

Ist die Schaukel fertig, kann sie aufgehangen und die Kokosnuss mit Futter gefüllt werden.

 

 

Achtung!Manche Nymphensittiche ziehen Fäden aus dem Seil heraus oder knabbern es richtig an. Hier muss man davon ausgehen, dass Fasern aufgenommen werden. Diese können zu Verdauungsproblemen oder gar Kropfverstopfungen führen. Daher sollte man solchen Nymphensittichen keine Seile mehr anbieten. Einige Halter raten aufgrund schlechter Erfahrungen völlig von Seilen ab. Damit hat man eine weitere Gefahrenquelle ausgeschlossen.

Das nebenstehende Bild zeigt einen erstaunlich großen Faserklumpen von 12 g, der einem Nymphensittich aus dem Kropf heraus operiert wurde. Die Krankengeschichte dazu ist im Forum nachzulesen.

Zurück

Weitere Anleitungen dieses Autors:

Foto Titel gebastelt von Einsatzzweck
Littlenightbird astronautenkonsole DSCN2258a Astronautenkonsole Gwenny Futterversteck
Gwenny foragingball Foraging Ball Gwenny Futterversteck, Spielplatz
Futterversteck acrylherz Futterversteck "Acrylherz" Gwenny Futterversteck, Spielzeug