Wissen - Ernährung

Apfelchips - Malus

Familie: Rosengewächse (Rosaceae)
Gattung: Äpfel
Art:
Nährstoffgehalt: Kohlenhydratreich
Eignung für Nymphensittiche in der Futtermischung
Eignung als Keim- oder Quellfutter
Eignung als Kochfutter
Eignung als Leckerchen
Fütterung aus der Hand
Eignung für die Wühlkiste

>> Erläuterungen zur grundsätzlichen Einordnung

Getrocknete Früchte und Beeren dürfen Vögeln nur ungeschwefelt angeboten werden. Auf Futtermittel mit Konservierungsstoffen oder auch Zucker, wie sie teilweise für Nager angeboten werden, sollte man verzichten.

Eine Alternative ist es, Früchte und Beeren selbst zu trocknen. Eine Beschreibung dazu findet man bei Kraut und Rüben.

Der Apfel gehört zur Gattung der Kernobstgewächse aus der Familie der Rosengewächse. Es gibt etwa 40 bis 55 verschiedene Sorten von Äpfeln.

Apfelchips können sehr gut selber hergestellt werden. Dazu wäscht man den Apfel gründlich, entkernt ihn und schneidet ihn in dünne Scheiben. Diese Scheiben werden auf eine Schnur aufgefädelt und zum Trocken aufgehängt.

Bei der eigenen Herstellung von Apfelchips kann man sicher sein, dass sie nicht mit Schwefeldioxid als Antioxidationsmittel behandelt sind. Bei gekauften Apfelchips sollte darauf geachtet werden, dass diese frei von Konservierungstoffen sind.

Nährstoffe in % (getrocknet)
2,1 %
61,3 %
1,8 %

Mineralstoffe in mg/100 g
Calcium (Ca)
38 mg/100 g
Phosphor (P)
59 mg/100 g
Ca:P-Verhältnis
0,6 : 1
Natrium
16 mg/100 g
Magnesium
32 mg/100 g

Hinweis: Die obigen Angaben wurden nach bestem Wissen und Gewissen, sowie unter zur Hilfenahme einschlägiger Fachliteratur und den angegebenen Internetseiten zusammen getragen. Dennoch kann keine Gewähr für die Richtigkeit übernommen werden. Ein "-" steht für fehlende Werte.

Go back

Einträge aus der gleichen Familie:

Foto
deutscher Name
botanischer Name
Fett
Kohlenhydrate
Proteine
Prunus dulcis
Fett:
56,7 %
Kohlenhydrate:
3,6 %
Proteine:
18,5 %
Rubus idaeus
Fett:
0,3 %
Kohlenhydrate:
4,5 %
Proteine:
1,3 %