Wissen - Ernährung

Weißdornbeeren - Crataegus - Hagedorn

Familie: Rosengewächse (Rosaceae)
Gattung: Weißdorne
Art:
Nährstoffgehalt: Unwesentlich
Eignung für Nymphensittiche in der Futtermischung
Eignung als Keim- oder Quellfutter
Eignung als Kochfutter
Eignung als Leckerchen
Fütterung aus einem separaten Napf
Eignung für die Wühlkiste

>> Erläuterungen zur grundsätzlichen Einordnung

Getrocknete Früchte und Beeren dürfen Vögeln nur ungeschwefelt angeboten werden. Auf Futtermittel mit Konservierungsstoffen oder auch Zucker, wie sie teilweise für Nager angeboten werden, sollte man verzichten.

Eine Alternative ist es, Früchte und Beeren selbst zu trocknen. Eine Beschreibung dazu findet man bei Kraut und Rüben.

Weißdornbeeren sind die Beeren des Weißdorns. Weißdorn ist eine Gattung von Sträuchern oder kleiner Bäume der Kernobstgewächse innerhalb der Familie der Rosengewächse. Die Erntezeit dieser Früchte ist von August bis Oktober.

Bei den getrockneten Beeren tritt manchmal Traubenzucker aus, so dass weiße Ränder sichtbar sind. Dies ist kein Qualitätsmangel. 

Die Nährwertangaben beziehen sich auf frische Beeren.

Nährstoffe in % (frisch)
0,4 %
-
-

Mineralstoffe in mg/100 g
Calcium (Ca)
7 mg/100 g
Phosphor (P)
11 mg/100 g
Ca:P-Verhältnis
0,6 : 1
Natrium
3 mg/100 g
Magnesium
6 mg/100 g

Hinweis: Die obigen Angaben wurden nach bestem Wissen und Gewissen, sowie unter zur Hilfenahme einschlägiger Fachliteratur und den angegebenen Internetseiten zusammen getragen. Dennoch kann keine Gewähr für die Richtigkeit übernommen werden. Ein "-" steht für fehlende Werte.

Zurück

Einträge aus der gleichen Familie:

Foto
deutscher Name
botanischer Name
Fett
Kohlenhydrate
Proteine
Prunus avium
Fett:
0,3 %
Kohlenhydrate:
13,3 %
Proteine:
1,0 %
Sanguisorba minor
Fett:
-
Kohlenhydrate:
-
Proteine:
-