Patenschaft - Sternenkinder

Sternenkind Anton

Sternenhimmel

Wir haben Abschied von Anton genommen, der in der Nacht vom 6. auf den 7. Juni 2009 verstorben ist. Er lag friedlich auf dem Boden und es sah fast so aus, als würde er schlafen.

Gerade erst hatten wir mit der 3. Entgiftungskur wegen des zu hohen Zinkwertes angefangen. Die Sektion des kleinen Vogelkörpers ergab bislang kein Ergebnis über die Todesursache und nun warten wir auf das Ergebnis aus dem Labor, in welches weitere Proben zur Untersuchung geschickt wurden.

Ich habe Anton wieder abgeholt und er wird am 11. Juni im Garten seine letze Ruhestätte finden.


Nachtrag vom 18.06.2009:
Heute rief mich der Doc an. Anton ist an einer Herzentzündung verstorben. Diese Erkrankung ist am lebenden Vogel oft nicht diagnostizierbar und auch nicht therapierbar. Es gab anfänglich auch Anhaltungspunkte, die auf PDD hinwiesen, da es wohl Auffälligkeiten am Drüsenmagen gab. Aber das hat sich glücklicherweise nicht bestätigt.

Peppie

Abschiedsworte von Peppie:

Kleiner Anton, ruhe sanft .... es ist so traurig, dass du nicht mehr bei uns bist.

Deine Patin Irmi hat das ihr zugedachte Patenschaftsbild freigegeben, so dass wir dich hier noch mal in all deiner Schönheit sehen dürfen. Adieu !

Das war Anton's Vorstellung

Ich bin der Anton
Ich bin der Anton

Hallo, ich bin der Anton und ganz frisch bei Peppie und in Sunday City. Ich bin an manchen Stellen nackelig und, weil ich mir auch gerade die Schwungfedern ausgerissen habe, kann ich auch nicht richtig fliegen. Ich bin schätzungsweise zwischen 6 und 10 Jahren alt und habe vor kurzem meine Partnerin verloren, die ich sehr geliebt habe. Mal sehen, vielleicht kann ich mich ja neu verlieben .... und vielleicht wachsen meine Schwungfedern ja auch wieder nach, so dass ich wieder besser fliegen kann.

So viel kann ich ja noch nicht sagen, aber eigentlich gefällt es mir hier schon ganz gut.

Patenwünsche

Abschiedsworte von Irmi Pappritz:

Kleiner lieber Anton, wir wünschen Dir alles Gute im Regenbogenland!

Ganz zärtliche Grüße auch von Deiner Patin Irmi!

Jetzt kannst Du wieder gesund und ohne Schmerzen herumtollen mit all unseren geliebten Flauschis, die schon vor Dir über die Regenbogenbrücke geflogen sind!

Petra, wir umarmen Dich ganz lieb und Danken Dir von Herzen,
dass Du für Anton alles Erdenkliche und Mögliche getan hast!

Wir haben mit Dir geweint und sind traurig, aber wir sind auch froh und dankbar, dass es Sunday City gibt und Antons Flug über die Regenbogenbrücke wird für Irmi Anlass sein, nach einer Zeit des Abschieds eine neue  Patenschaft für einen anderen Bewohner von Sunday-City zu übernehmen um diese wunderbare Idee weiter mit zu tragen!

Kleiner lieber Anton, Du bist für immer in unseren Herzen!

Irmi und Barbara

Sternenhimmel

Autor: Peppie, 16.06.2009