Nymphensittich Wegweiser > Wissen > Ernährung > ungesundes Futter

Wissen - Ernährung

Ungesundes oder gar giftiges "Futter"

Nicht alles was der Mensch isst, ist auch gut für unsere gefiederten Freunde. Nymphensittiche können sehr neugierig sein und möchten gerne alles probieren, was der Mensch zu sich nimmt. Insbesondere zahme Vögel zählen den Menschen zum Schwarm. Futterneid kommt dabei automatisch auf. Diesen sollte man für die Gewöhnung an gesunde Frischkost nutzen.

Achtung!

Besonders zahme oder fehlgeprägte Nymphensittiche fressen zuweilen auch mit besonderer Vorliebe aus dem Mund des Halters. Solche vorgekauten Lebensmittel sind besonders gefährlich für den kleinen Liebling, da der menschliche Speichel viele Bakterien enthält, die die Gesundheit des Nymphensittichs belasten!

Natürlich spielt dabei die Aufnahmemenge und die Fütterungshäufigkeit eine Rolle. Macht man sich jedoch einmal deutlich, wie riesig die Mengen für einen Vogel sind, wenn man sie anhand des Gewichts umrechnet, wird einem schnell klar, dass man seinem Tier mit so mancher Leckerei nichts Gutes tut.

Betrachten wir also einmal die Körpergröße eines Nymphensittichs im Vergleich zum Menschen. Wiegt der Mensch 80 kg sind das 80.000 g. Ein durchschnittlicher Nymphensittich wiegt 100 g. Um sich vorzustellen wie groß die Menge ist, die man füttert, muss man diese also mit 800 multiplizieren.

Ein reiner Mengenvergleich hilft jedoch oft nicht weiter, da ein Mensch andere Dinge isst als ein Nymphensittich. Wir rechnen daher die Fettmenge von Sonnenblumenkernen in folgendem Beispiel in Butter um.

Beispielvergleich zum Menschen:
Gehen wir von 5 Sonnenblumenkernen aus, dann wiegen diese ungefähr 0,33 g. Sonnenblumenkerne enthalten 48 % Fett. Damit enthalten 5 Sonnenblumenkerne ca. 0,16 g Fett. Multipliziert man diesen Fettgehalt nun mit 800 kommt man auf 128 g Fett. Butter enthält 83,3 % Fett. 

Rechnen wir nun die Fettmenge in Sonnenblumenkernen auf Butter um. Ein Nymphensittich, der 5 Sonnenblumenkerne frisst, nimmt im Verhältnis zu seiner Körpergröße so viel Fett zu sich, wie ein 80 kg schwerer Mensch, der 154 g reine Butter isst.

Dass 154 g Butter für einen Menschen sehr viel sind, vor allem, wenn er sie jeden Tag isst, leuchtet sicherlich jedem Halter ein. 5 Sonnenblumenkerne am Tag sind also auch sehr viel Fett für einen Nymphensittich, wobei uns Menschen das sicherlich gar nicht so viel erscheint.

Natürlich hinkt dieser Vergleich, denn Vögel und Menschen benötigen nicht gleich viel Fett. Aber vielleicht öffnet er etwas die Augen und lässt jeden Halter länger überlegen, was er seinen Nymphensittichen in den Napf gibt.

Die Inhaltsstoffe und Lebensmittel auf den folgenden Seiten gehören daher nicht auf den Speiseplan von Nymphensittichen.

Autor: Mirical und Susi, letztes Update: 08.05.2009