Nymphensittich Wegweiser > Wissen > Lebensraum > Bastelanleitungen > Bastelanleitung im Detail

Wissen - Lebensraum

Bastelanleitung: Volierenrückwand mit Halterung für die BirdLamp - von Susi

Einkaufsliste
  • 2 - 3 Holzleisten entsprechender Länge von mindestens 5 cm Breite und 1,5 cm Höhe
  • 1 Schrankrückwand aus Sperrholz, beim Zuschnitt im Baumarkt passend sägen lassen
  • 1 Regalbrett, z.B. aus Fichtenholz
  • Holzschrauben entsprechender Länge
  • Mehrere Dübel zur Befestigung der Latten
  • 2 Regalhalterungen aus Holz
  • 1 Zeitschaltuhr
  • 1 Stecker
  • 1 dreiadriges Kabel (blau, braun, gelb/grün) benötigter Länge zum Anschluss der Fassung
  • 1 Fassung für die BirdLamp mit elektronischem Vorschaltgerät
  • 1 BirdLamp (keine Reptilien- oder Aquarienlampe!), z.B. von Arcadia
  • 1 Reflektor
  • Lebensmittelfarben
Werkzeug
  • Schraubenzieher oder Akkuschrauber
  • Holzsäge, z.B. Pendelhubsäge
  • Holzbohrer für den Kabelauslass
  • Steinbohrer für die Dübel
  • Wasserwaage
  • Bleistift zum Anzeichnen
  • Pinsel verschiedener Größe
  • Messer oder Abisolierer
  • Gefäße zum Anmischen der Lebensmittelfarben

Es soll eine Rückwand mit Abstand zur eigentlichen Raumwand installiert werden, an die eine BirdLamp angebracht wird. Die Kabel können so hinter der Rückwand hergeführt werden und sind für die Vögel unerreichbar. Dazu wird eine Holzrückwand auf Holzlatten montiert.

 

Schritt 1: Wand ausmessen

Im Beispielfall ist sie 1,20 m breit und 2,10 m hoch.

 

Schritt 2: Im Baumarkt die Rückwand entsprechend der Wandgröße sägen lassen. Damit sie ins Auto passt, wurde sie hier in der Mitte geteilt.

 

Schritt 3: Latten auf passende Länge sägen.

Im Baumarkt besorgt man sich zwei Latten entsprechender Länge, die mindestens 1,5 cm dick und mehrere cm breit sind.

Latten auf Länge sägen

Stößt die Rückwand nicht an die Decke, sollte auch eine Latte besorgt werden, mit der der Spalt oben verschlossen werden kann.

 

Schritt 4: Die Latten mit Dübeln an der Wand befestigen.

Latten an die Wand dübeln

 

Schritt 5: Auf diesen Latten wird die Rückwand aus Holz geschraubt.

Auf die montierten Leisten werden die Sperrholzplatten mit Holzschrauben befestigt.

Holzwand anschrauben Holzwand anschrauben

An der Stelle, wo die zwei Platten aneinander stoßen, wird von hinten ein Stück Leiste verschraubt, die nicht an der Wand befestigt wird, um nicht zu viele Bohrlöcher in die Wand zu machen. Da das Holz arbeitet, kann es an dieser Stelle trotzdem zu Unebenheiten kommen, die die Vögel aber nicht stören.

 

Schritt 6: Wand bemalen

Zur Bemalung der Wand werden Lebensmittelfarben verwendet, wie es auch bei Vogelspielzeug üblich ist. Diese bekommt man in größeren Supermärkten in der Backwarenabteilung oder über den Onlinefutterhandel. Sie werden mit Wasser angerührt oder verdünnt und dann mit einem breiten Pinsel aufgetragen. Ein Ineinanderlaufen an Farbübergängen ist leider nicht ganz zu vermeiden, genauso wenig wie das Ausblühen aufgrund der UV-Strahlung.

 

bemalte Rückwand bemalte Rückwand mit Voliere

 

Schritt 7: Regal als BirdLamphalterung montieren.

Für das Regal wurde ein einfaches Fichtenholzbrett verwendet, welches mit Holzregalhaltern aufgeschraubt wird. Das Brett und die Halter werden ebenfalls nur mit Holzschrauben verbunden. Die Montage ist so kinderleicht. Im Anschluss wird das Brett farbig passend bemalt.

fertige BirdLamphalterung

 

Schritt 8: Lichtleiste befestigen

Die Lampenfassung schraubt man unter das Regalbrett. An der Seite des Kabelauslasses benötigt man ein Stück Platz, um das Kabel nach hinten in die Rückwand zu führen. Das zu bohrende Loch muss dabei in etwa dem Durchmesser des Kabels entsprechen. Die Regalhalter sind so anzubringen, dass das Kabel eingeklemmt wird und nicht herunterhängt.

Kabelführung Kabelführung

Der Anschluss erfolgte in diesem Fall über eine Steckdose, die nicht hinter der Wand ist, da noch eine Zeitschaltuhr angeschlossen wurde. Die Zeitschaltuhr ist ein einfaches Baumarktmodell. Feste Lichtzeiten unterstützen den geregelten Tagesablauf und damit das Wohlbefinden der Vögel.

Fertig!

 

Wider erwarten hatten meine Vögel, trotz der Veränderung, gar keine Angst, in die Voliere zu gehen. Ich wertete dies als Zeichen des Gefallens und freute mich besonders, dass ich diesmal mit meinen Nymphensittichen anscheinend den gleichen Geschmack bezüglich einer schönen Wohnungsgestaltung hatte ;-).

Begutachtung Begutachtung

Zurück

Weitere Anleitungen dieses Autors:

Foto
Titel
gebastelt von
Einsatzzweck
Susi
Sicherheit