Nymphensittich Wegweiser > Wissen > Kennenlernen > Vergesellschaftung

Wissen - Kennenlernen

Vergesellschaftung - Ein weiterer Nymphensittich zieht ein

Begrüßung der zwei Neuen
Begrüßung der zwei neuen Nymphensittiche

Ein Nymphensittich, der später hinzu kommt, sollte nicht direkt in die Voliere gesetzt werden. Zunächst sollten die Neuzugänge in Quarantäne gehalten, tierärztlich untersucht und für gesund befunden werden. Tierärzte empfehlen eine mehrwöchige Quarantäne.

>> Quarantäne

>> Eingangscheck beim vogelkundigen Tierarzt

Ist das sichergestellt kann die Zusammenführung erfolgen. Für die Vögel ist es schön, sich im Freiflug zu begegnen. Dafür ist ein zweiter Übergangskäfig, in dem der neue Nymphensittich zunächst untergebracht werden kann, von Vorteil.

Ein schon vorhandenes Paar Nymphensittiche, oder gar ein Schwarm, wird die Neuzugänge im Freiflug direkt begrüßen wollen.

Der erste Freiflug kann schon am Tag des Einzugs oder ein bis zwei Tage später stattfinden. Erfahrungsgemäß hat ein weiterer Nymphensittich keine großen Orientierungsschwierigkeiten, weil er sich sofort an seine Artgenossen heftet und so den Weg in die Voliere ohne Schwierigkeiten findet.

weiterführende Weblinks:

Autor: Lucky, letztes Update: 21.01.2012

Schön, dass du unsere Seite besuchst. Wir verwenden Cookies, mit deinem Einverständnis auch von Dritten (Fremdanbieter, Werbung). Wenn du auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du, damit einverstanden und mindestens 16 Jahre alt zu sein. Du kannst deine Einwilligung jederzeit widerrufen und diesen Banner über den Link "Cookie-Einstellungen" in der Fußzeile aufrufen, um deine Einstellungen zu ändern. Für weitere Informationen schaue in unsere Datenschutzerklärung (klick). Diese kannst du, genauso wie unser Impressum, ohne Banner lesen.

Session Cookies

Wir setzen Session-Cookies ein, die für das Ansehen und Nutzen unserer Seiten erforderlich sind. Diese Option kann daher nicht abgelehnt werden.

Fremdinhalte

Beim Aufruf einer Seite mit eingebundenem Youtube-Video werden Daten von dir an YouTube übertragen. Deshalb benötigen wir zur Anzeige deine Erlaubnis.

Werbung

Unsere Seiten finanzieren wir u.a. durch Werbung. Hierzu setzen wir für Produkteempfehlungen Widgets und Buttons von Amazon und AWIN ein.