Wissen - Kennenlernen

Nymphensittich Steckbrief

Steckbrief des Nyphensittichs
Namen Deutscher Name: Nymphensittich
  Wissenschaftlicher Name: Nymphicus Hollandicus (Kerr, 1792)
  Englischer Name:
Holländischer Name:
Französischer Name:
Schwedischer Name:
Finnischer Name:
Dänischer Name:
Italienischer Name:
Portugiesischer Name:
Polnischer Name:
Spanischer Name:
Ungarischer Name:
Cockatiel, Quarrion, Tiel
Valkparkiet
Perruche calopsit(t)e
Nymfparakit
Nymfipapukaija
Nymfeparakitter
La Calopsitta
Caturra
Nimfa
Carolina
Nimfapapagáj
Natürliches Vorkommen inneres Australien  
Systematik Klasse:
Ordnung:
Familie:
Gattung:
Art:
Vögel (Aves)
Papageien (Psittaciformes)
Kakadus (Cacatuidae)
Nymphensittiche (Nymphicus)
Nymphensittich
Körpergröße ca. 28 - 32 cm  
Gewicht ca. 80 - 120 g (je nach Größe)  
Lebenserwartung 15 - 20 Jahre Ausnahmen wurden bis zu 35 Jahre alt
Verhaltenseigenschaften gesellig - Schwarmtier
knabberfreudig
brutfreudig
laute Stimme
friedlich
neugierig
flugfreudig bei genügend Platz
optimal: Schwarmhaltung
Achtung: Vogelzimmer sichern!
Achtung: Höhlen vermeiden!
nichts für hellhörige Wohnungen
auch im Schwarm mit Artgenossen
Achtung: Vogelzimmer sichern!
viel Flugraum und viel Freiflug notwendig
Flugvermögen In der Natur:
- bis zu 100 km/h schnell
- mehrere hundert Kilometer am Tag
schnellste Flieger Australiens
Schlafbedürfnis 12 Stunden in der Nacht  
Sinnesleistungen Sehen:
Hören:
Schmecken:
Riechen:
sehr gut entwickelt
sehr gut entwickelt
schlecht entwickelt
nicht gut erforscht
Stimme Henne:
Hahn:
eintönige Laute - Rufen
mehrtönige Laute - Rufen und "Singen" (nicht zwingend melodisch)
Brut Geschlechtsreife:
Alter für die erste Brut:
Brutzeit:
Gelegegröße:
Legerhythmus:
Beginn der Brut:
Dauer der Brut:
Futterfest:
Abgabe:
mit ca. 9 Monaten
mindestens 1,5 Jahre
keine feste Brutzeit
4 - 6 Eier, selten auch mehr
alle 2 Tage
ab dem zweiten Ei
18 - 21 Tage
mit ca. 7 Wochen
mit ca. 12 Wochen
Farben Wildform:
Zucht:
Grundfarbe grau (wildfarben)
viele gezüchtete Farbschläge (Mutationen)
Geschlechter unterscheiden Geschlechtsbestimmung
- anhand des Gefieders
- anhand des Verhaltens
- mittels DNA-Analyse
- aufgrund der Vererbungslehre
 

Autor: Susi, letztes Update: 08.10.2014

Schön, dass du unsere Seite besuchst. Wir verwenden Cookies, mit deinem Einverständnis auch von Dritten (Fremdanbieter, Werbung). Wenn du auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du, damit einverstanden und mindestens 16 Jahre alt zu sein. Du kannst deine Einwilligung jederzeit widerrufen und diesen Banner über den Link "Cookie-Einstellungen" in der Fußzeile aufrufen, um deine Einstellungen zu ändern. Für weitere Informationen schaue in unsere Datenschutzerklärung (klick). Diese kannst du, genauso wie unser Impressum, ohne Banner lesen.

Session Cookies

Wir setzen Session-Cookies ein, die für das Ansehen und Nutzen unserer Seiten erforderlich sind. Diese Option kann daher nicht abgelehnt werden.

Fremdinhalte

Beim Aufruf einer Seite mit eingebundenem Youtube-Video werden Daten von dir an YouTube übertragen. Deshalb benötigen wir zur Anzeige deine Erlaubnis.

Werbung

Unsere Seiten finanzieren wir u.a. durch Werbung. Hierzu setzen wir für Produkteempfehlungen Widgets und Buttons von Amazon und AWIN ein.