Wissen - Ernährung

Frischkost - Obst & Gemüse

Auf eine Liste verfütterbarer Obst- und Gemüsesorten möchten wir hier verzichten. In den weiterführenden Links wird man dazu fündig. Aufgrund immer wiederkehrender Vorfälle jedoch vor den allgemeinen Worten ein Hinweis:


Avocados sind giftig und können schon bei Verzehr in geringsten Mengen zum Tod von Nymphensittichen führen!
Apfel schmeckt manchen Nymphies gut
Apfel schmeckt manchen Nymphies gut

Nymphensittiche fressen in ihrer natürlichen Umgebung weniger Obst und Gemüse. So verwundert es nicht, dass die Gewöhnung oft lange dauert. Dennoch ist sie wichtig, um den Futtertisch abwechslungsreich gestalten zu können. Gemüse, Küchenkräuter und besonders Gräser werden häufig lieber genommen als Obst.

Grundsätzlich sollte man möglichst heimisches Obst und Gemüse der Saison, am besten aus dem eigenen Garten oder vom Bioladen, verfüttern. Südfrüchte mögen manche Nymphensittiche auch gern, doch ist die Pestizidbelastung häufig hoch und zudem verlieren sie oft aufgrund des Transports an Geschmack. Gekauftes Obst und Gemüse sollte gerade wegen möglicher Schadstoffe immer geschält werden!

Für Vögel eignet sich nur sehr frisches Obst und Gemüse, da sie es sonst nicht annehmen. Obst, das für den Menschen nicht mehr geeignet ist, weil es angefault ist oder dunkle Stellen hat wird auch ein Vogel kaum noch fressen.

Lagert man das Obst und Gemüse im Kühlschrank, sollte man es erst verfüttern, wenn es nicht mehr kalt ist. Daher wäscht man es am besten warm ab.

Oft dauert es lange, bis Nymphensittiche Obst und Gemüse fressen. Hier geht es darum zu beweisen, wer den längeren Atem hat. Geduld ist das Zauberwort. Außerdem erhöhen verschiedene Formen, Obst und Gemüse anzubieten, oft den Erfolg.

Eine Alternative zu frischem Obst ist zunächst Trockenobst - und gemüse. Das ist in jedem Fall besser als gar keins.

Autor: Susi, letztes Update: 14.10.2008