Wissen - Lebensraum

Sicherheit

Das größte Augenmerk bei Außenvolieren sollte darauf gelegt werden, dass die Nymphensittiche sicher sind. Sowohl Fressfeinde als auch Entfliegen bedingen oft den sicheren Tod des geliebten Tieres.

Schleuse

Schleuse zwischen zwei Volieren
Schleuse

Zum Schutz vor dem Entfliegen beim Eintritt in die Voliere dient eine Schleuse. Ähnlich wie bei einem Windfang sind zwei Türen installiert, bis man in den Innenraum der Voliere kommt. Geöffnet und geschlossen werden die Türen nacheinander. Sollte sich einmal ein Vogel in die Schleuse verirren, ist das also kein Drama. Hierauf sollte kein Nymphensittichliebhaber verzichten.

Doppelverdrahtung

Doppelverdrahtung
doppelte Verdrahtung mit Edelstahldraht

Insbesondere nachts kommen Fressfeinde wie Marder, Füchse oder ähnliches an die Voliere und versuchen sich Einlass zu verschaffen. Nymphensittiche sind sehr schreckhafte Tiere, die bei Gefahr auffliegen. In einer Voliere kommen sie jedoch nicht weit und klemmen sich am Gitter fest. Diese Situation nutzen Fressfeinde. Abgebissene Füße sind dann keine Seltenheit. Um dies zu vermeiden, sollte man eine Außenvoliere doppelt und mit einem genügend großen Abstand verdrahten.

Der äußere Draht kann dabei auch verzinkter Draht sein. Hasendraht ist ungeeignet, da er durchgebissen werden kann. Es sollte also ein Punktschweißgitter sein, welches eine Maschenweite von 10 x 10 mm nicht überschreitet. Andernfalls könnten Mäuse hindurch gelangen.

Boden

Steinboden in der Voliere
Steinboden

Beim Boden ist ebenso wie beim Gitter darauf zu achten, dass Fressfeinde keine Chance haben, sich unter der Voliere hindurchzugraben. Hierzu gibt es verschiedene Varianten:

  • Betonbodenplatte (vorzugsweise mit Wasserablauf für die Reinigung)
  • Seitliches Einlassen von Betonplatten mit mindestens 50 cm Tiefe, um ein Durchgraben zu verhindern
  • Verlegen von Steinplatten auf engmaschigem Volierendraht

Die Wahl hängt von den Kosten und dem eigenen Geschmack ab.

Als hygienischste und sicherste Variante ist die Bodenplatte aus Beton zu nennen.

weiterführende Weblinks:

Autor: Susi, letztes Update: 05.06.2009

Schön, dass du unsere Seite besuchst. Wir verwenden Cookies, mit deinem Einverständnis auch von Dritten (Fremdanbieter, Werbung). Wenn du auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du, damit einverstanden und mindestens 16 Jahre alt zu sein. Du kannst deine Einwilligung jederzeit widerrufen und diesen Banner über den Link "Cookie-Einstellungen" in der Fußzeile aufrufen, um deine Einstellungen zu ändern. Für weitere Informationen schaue in unsere Datenschutzerklärung (klick). Diese kannst du, genauso wie unser Impressum, ohne Banner lesen.

Session Cookies

Wir setzen Session-Cookies ein, die für das Ansehen und Nutzen unserer Seiten erforderlich sind. Diese Option kann daher nicht abgelehnt werden.

Fremdinhalte

Beim Aufruf einer Seite mit eingebundenem Youtube-Video werden Daten von dir an YouTube übertragen. Deshalb benötigen wir zur Anzeige deine Erlaubnis.

Werbung

Unsere Seiten finanzieren wir u.a. durch Werbung. Hierzu setzen wir für Produkteempfehlungen Widgets und Buttons von Amazon und AWIN ein.