Gästebuch

Hat es dir hier gefallen?

Hier ist der Platz für Lob und Kritik zur Website oder auch einfach nur für einen Gruß. Keine kommerzielle Werbung in Text und Links!


Fragen zu Nymphensittichen
können wir nur im Forum beantworten. Genau dafür wurde es eingerichtet. Fragen werden hier gelöscht.

Mit dem Absenden des Formulars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine persönlichen Daten von uns gespeichert werden. Weitere Infos findest du in der Datenschutzerklärung.

Kommentar von Flecki |

Hallo,
vielen Dank für den tollen Wegweiser. Er ist sehr umfangreich und informativ.
Wir haben eine 6qm große Zimmerfoliere gebaut und das konnten wir nur dank euren Tips so gut umsetzen. Auch im Forum haben wir wichtige Infos gefunden.
Vielen Dank!
Liebe Grüße

Kommentar von Nina Sika |

Euer Wegweiser ist wirklich eine tolle Seite!

Da ich von Papageien, insbesondere von Kakadus sehr begeistert bin informiere ich mich jetzt schon über die kleinen und großen Racker.
Am liebsten würde ich Kakadus halten, doch ich sehe sie nicht als geeignete Heimtiere an. Sie sind einfach zu groß und zu laut, um ihnen im Haus oder Garten einen schönen Lebensraum zu bieten. Große Kakadus gehören für mich in den Zoo oder in sehr erfahrene Hände (oder natürlich in die Wildnis).

Ich konnte aber einfach nicht ganz warm werden mit den normalen, haubenlosen, nicht kakaduartigen Sittichen, bis ich auf den Nymphensittich stieß - eigentlich zoologisch betrachtet der kleinste aller Kakadus und kein echter Sittich.
Ich habe mich sofort in die Minihäubchen verliebt und plane jetzt selbst welche zu halten - in einigen Jahren, wenn ich ausgezogen bin und ein geregeltes Leben führe versteht sich. Aber man kann sich nie zu früh informieren! :)

Sie passen einfach perfekt. Hauben, nicht den ganzen Tag am zwitschern wie Wellis und nur ab und zu laut, aber selbst das noch aushaltbar, werden sehr zahm und sind kleine, lustige Persönlichkeiten. Ich habe meinen perfekten Vogel gefunden <3

Ich habe mich anfangs auch auf amerikanischen Seiten herumgetrieben, aber die dort als selbstverständlich angesehenen Praktiken wie Einzelhaltung, Flügelstutzen und mit Geschirr und Leine fliegen lassen haben mich stutzig gemacht. Das kann einfach nicht gut sein. Das ist doch Tierquälerei!
Dann fand ich euren Wegweiser. Die beste deutsche Seite über Nymphen, die ich bisher gelesen habe. Man könnte sie als einzigen Ratgeber zur Nymphenhaltung verwenden, so gut ist sie! Trotzdem empfehle ich noch Fachliteratur zu Nymphen zu kaufen.

Man kann eure Liebe zu den kleinen Häubchen förmlich herauslesen. Eine wirklich informative Seite. Ich danke euch dafür von ganzem Herzen! :D

LG, Nina

Kommentar von AuchSteffi |

https://www.nymphensittich-forum.net/forum/thread/12145-henne-und-hahn/

Hallo Liebe Sittichfreunde,
Hallo liebe Steffi,

Wie witzig, 10Jahre später(Dein Beitrag ist von 2008) geschieht mir, auch eine Steffi genau das gleiche mit meinem Hähnchen. Der Unterschied ist, daß wir die ganze Zeit zu 2 verbringen. Sirius ist jetzt ca 5Jahre alt und begleitet mich über 4Jahre, hatte keinen Kontakt zu anderen Sittichen. Anfangs, Siri war knapp ein Jahr alt dachte ich wegen dem Verhalten daß es eine Henne ist, im Laufe des 2,3 Jahres stellte Siri den Hahnenkamm auf und mauserte sich auch soweit, daß ich davon ausging, es sei ein Hahn. Seit 1,2 Wochen balzt Siri mich an, Herzchen-und Engelchen und piepen daß ich mir schon über die Intensität Gedanken machte. Heute komm ich nach Hause und auf einem Holzbrett lag ein frisches Ei. Es war noch warm..zuerst war ich natürlich überfordert mit der Situation aber dank des Forums versuche ich nun die Brut abzubrechen. Daß jede Henne, auch wenn sie alleine gehalten wird, 1x sicher brütet,befruchtete oder unbefruchtete Eier ist nichts außergewöhnliches.
Eine Hormonausschüttung, die die Hennen in ihren Genen haben. Das Ei habe ich nun entfernt und an der Brutstelle ein wenig Stoff ausglegt, wo sie grade liegt. Es könnte sein, daß sie in 2Tagen noch eins ausbrütet.
Das Ei habe ich entfernt und bin gespannt, ob ich ihr den Spaß daran nehmen kann.

Wie ich von Steffis Beitrag las, dachte ich, ich lese mich gerade *hihihi*. :-D

Danke für den Beitrag.

Ich habe überlegt, daß wenn Sirius Zwitter ist, ob si sich selbstbefruchten kann?
Dann wäre Si alleinerziehend*hihihi

Spaß beiseite, ich hoffe daß Sirius nicht zuviel Energie verliert in der jetzigen Situation und alles glücklich übersteht.

Jetzt ist es doch sicher eine Henne oder könnte es doch ein Zwitterwesen sein? Was ja in der Evolution auch nichts einmaliges ist?

Eine DNA oder gar Röntgenstrahlung kommt für mich überhaupt nicht in Frage.

Liebe Grüße,
Steffi

Kommentar von Sharly2001 |

Habe mehrere Nymphen und möchte hier mich über gesunde und behinderte Nymphen austauschen!
Ingrid

Kommentar von Sabine |

Liebes Team!
Eure Seite ist ausgesprochen vielseitig und informativ!! Danke!!
Herzlichen Gruß,
Sabine.

Autor: Susi, letztes Update: 14.10.2008