Nymphensittich Wegweiser > Wissen > Ernährung > Futterbausteine > Erläuterungen > Erläuterungen zur grundsätzlichen Einordnung

Wissen - Ernährung

Erläuterungen zur Einordnung der Futtermittel

Über manch eine Einordnung lässt sich trefflich streiten und manch einem Leser erscheint sie gar willkürlich. Daher möchten wir hier die groben Eckpfeiler für unsere Einordnung transparent machen.

Ziel ist es in erster Linie Neulingen einen Überblick zu geben, was man wie verfüttern kann. Das Angebot in den Shops wächst stetig, doch häufig wird aus der Produktbeschreibung nicht deutlich, wie man die Dinge verfüttert. Es wird dann oft nicht beim Shop angefragt, sondern einfach ausprobiert. Das kann gut gehen, muss es aber nicht. Und so hoffen wir, die Lücke mit den Futterbausteinen zu schließen.

Was eignet sich für die Futtermischung?

Was eignet sich für die Futtermischung?

Hier stellt sich eher anders herum die Frage, welche Futtermittel ungeeignet sind. Dies sind Futtermittel, die

  • aufgrund ihrer Inhaltsstoffe nur gekeimt oder gekocht gegeben werden sollten, da sie giftige Stoffe enthalten oder
  • aufgrund ihrer Größe unpassend sind (siehe hierzu auch weitere Aspekte unter "Leckerchen")
Was eignet sich als Quell- und Keimfutter?

Was eignet sich als Quell- und Keimfutter?

Dies sind zunächst einmal alle Saaten, denn grundsätzlich kann man alle Saaten keimen. Nun liegt es aber auch an der Bearbeitung der Saat, ob sie noch keimfähig ist oder nicht. Saaten die nicht geölt oder gebeizt sind eignen sich hierzu am besten. Häufig sind diese im Handel als "hochkeimfähig" gekennzeichnet. Sie glänzen nicht.

Dann gibt es in der Fütterung von Vögeln gängige Saaten, die zur Keimfutterherstellung herangezogen werden, weil sie zuverlässig keimbar sind. Es mag also auch einige Saaten geben, die hier als "nicht keimbar" eingestuft sind, weil es eher unüblich ist, die aber dennoch keimbar sind.

Zu den Einweichzeiten findet man unterschiedliche Informationen im Netz und es war uns nicht möglich alles selbst auszuprobieren. So haben wir Informationen aus den verschiedenen Quellen zusammengetragen und uns für eine Angabe entschieden.

Was eignet sich als Kochfutter?

Was eignet sich als Kochfutter?

Auf der Seite über das Kochfutter kann man schon nachlesen, welche Bestandteile ein Kochfutter sinnvollerweise hat. Das man viele Saaten kochen kann und vielleicht auch mehr, als wir hier ausgewählt haben, steht also außer Frage.

Folgende Futtermittel wurden grundsätzlich ausgelassen:

  • Trockenfrüchte und Beeren (vielleicht könnte man sie einfügen, obwohl das für den menschlichen Geschmack seltsam wirkt)
  • Grob geschnittene Kräuter und Blüten
  • sehr kleine Saaten und Grassamen
Was eignet sich für die Wühlkiste?

Was eignet sich für die Wühlkiste?

Eine Wühlkiste ist keine Fresskiste. Sie soll zum Schreddern und wühlen animieren. Je nachdem, wie häufig man eine Wühlkistenfüllung erneuert könnte man also auch Körner mit rein geben. In diesem Fall sollte das Material nicht mit Kot verunreinigt sein.

Grundsätzlich sehen wir jedoch die Dinge als geeignet für die Wühlkiste an, die

  • nicht vornehmlich das normale Futter sind
  • nicht zu hohen Fettgehalt haben
  • nicht schnell schimmeln oder gar kleben (die meisten Trockenfrüchte sind aus diesem Grund ungeeignet)
  • eine Größe haben, die in Heu und groben Trockenpflanzen gefunden werden kann
  • gut als Schreddermaterial dienen können

Es ist somit möglich, dass ein und dasselbe Futtermittel aufgrund des Schnitts in grober Form einmal nur für die Wühlkiste geeignet ist und einmal nur für das Körnerfutter. Ein Bespiel hierfür ist der Sonnenhut (Echinacea). Grob geschnitten kommt er nur für die Wühlkiste in Frage. Sehr klein geschnitten nur für das Körnerfutter oder auch das Kochfutter.

Was kann als Leckerchen dienen?

Was kann als Leckerchen dienen?

Grundsätzlich kann für Nymphies jedes Futtermittel ein "Leckerchen" sein, da sie es eben besonders gerne mögen. Es macht aber wenig Sinn etwas als "Leckerchen" zu geben, was sowieso täglich gefüttert wird. Daher haben wir in den Futterbausteinen folgende Futtermittel als Leckerchen gekennzeichnet.

Das Futtermittel

  • ist nicht ständig Bestandteil des normalen Futters (daher z.B. keine der typischen Hirsen, einige Grassaaten dagegen schon) oder
  • kann aufgrund der Größe gut aus der Hand gefüttert werden (z.B. viele Trockenfrüchte, aber auch Sonnenblumen- oder Kürbiskerne) oder
  • ist so groß, dass es in der Futtermischung die Portionierung stark erschweren würde (z.B. groß geschnittenes Trockengemüse) oder
  • darf aufgrund seiner Nährwerte (Fett-, Proteingehalt, Zuckergehalt) ohnehin nur in sehr geringen Mengen verfüttert werden (z.B. Gammarus, Nüsse)
  • ist eine sehr kleine Saat, die in der Futtermischung untergehen würde (z.B. Fonio Paddy)


Die Vorlieben eines jeden Nymphies muss man selbst heraus finden. Hier sind maximal Tendenzaussagen möglich.

Ob eine Saat schon im verfütterten, normalen Körnerfutter enthalten ist muss man selbst nachsehen. In einigen guten Mischungen sind beispielsweise schon viele Grassaaten enthalten.

Ganz wichtig, falls man ein Leckerchen für's Clickertraining sucht, ist, dass es dies ausschließlich beim Training zu fressen gibt. Das Leckerchen muss also ansonsten komplett vom Speiseplan gestrichen werden! Man sollte dafür möglichst nichts mit sehr hohem Fett- und/oder Proteingehalt wählen.

Weshalb wurden genau diese Nährstoffangaben ausgesucht?

Weshalb wurden genau diese Nährstoffangaben ausgesucht?

Calcium und Phosphor sind besonders wichtig für die Eibildung (zusammen mit Vitamin D3, welches nur mit Hilfe von UVB-Strahlung gebildet wird). Ein Verhältnis von 2 : 1 ist in der Nahrung anzustreben. Faktisch enthält sie häufig viel mehr Phosphor als Calcium.

Natrium interessiert besonders diejenigen, die nieren- und leberkranke Tiere haben.

Magnesium ist wichtig, wenn neurologische Ausfallerscheinungen auftreten oder Herzprobleme diagnostiziert wurden.

Methionin, Cystein und Lysin sind die schwefelhaltigen Aminosäuren, Methionin und Lysin sind essentiell. Sie werden besonders in der Mauser für die Gefiederbildung benötigt.

Sie alle waren deshalb für uns die wichtigsten Werte in Bezug auf die Vogelernährung.

Ausführlichere Informationen finden sich im Kapitel Nährstoffe.

Weshalb wurden keine Angaben zu Vitaminen aufgenommen?

Weshalb wurden keine Angaben zu Vitaminen aufgenommen?

In die Futterbausteine möchten wir nur trockene Futtermittel aufnehmen. Vitamine sind hier bis auf wenige Ausnahmen kaum enthalten. Kaum bedeutet im Vergleich zu Frischkost. Es ist natürlich gut, wenn die Tiere Trockenobst- und Gemüse annehmen, doch frisches sollte das nicht ersetzen. Sie sollen maximal zur Gewöhnung dienen.

Wenn man Saaten keimt, steigen die Vitamine stark an. Genaue Werte zu einzelnen Saaten sind jedoch in der Literatur kaum zu finden. Daher haben wir hierauf verzichtet.

Bei aller Sorgfalt, die wir haben walten lassen sei aber auch gesagt, "Wo gehobelt wird, da fallen Späne.". Wem auch nach dem Lesen dieser Zusatzerläuterungen eine Einordnung "spanisch" vorkommt, den möchten wir bitten sich im Interesse aller Leser dieser Seiten kurz bei uns zu melden. Vielen Dank!

Autor: Susi, letztes Update: 03.07.2010

Zurück

Schön, dass du unsere Seite besuchst. Wir verwenden Cookies, mit deinem Einverständnis auch von Dritten (Fremdanbieter, Werbung). Wenn du auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du, damit einverstanden und mindestens 16 Jahre alt zu sein. Du kannst deine Einwilligung jederzeit widerrufen und diesen Banner über den Link "Cookie-Einstellungen" in der Fußzeile aufrufen, um deine Einstellungen zu ändern. Für weitere Informationen schaue in unsere Datenschutzerklärung (klick). Diese kannst du, genauso wie unser Impressum, ohne Banner lesen.

Session Cookies

Wir setzen Session-Cookies ein, die für das Ansehen und Nutzen unserer Seiten erforderlich sind. Diese Option kann daher nicht abgelehnt werden.

Fremdinhalte

Beim Aufruf einer Seite mit eingebundenem Youtube-Video werden Daten von dir an YouTube übertragen. Deshalb benötigen wir zur Anzeige deine Erlaubnis.

Werbung

Unsere Seiten finanzieren wir u.a. durch Werbung. Hierzu setzen wir für Produkteempfehlungen Widgets und Buttons von Amazon und AWIN ein.