Wissen - Kennenlernen

Zimtfarben - Perlschecke - Weibchen (Henne)

Steckbrief

Kopf
Maske
bräunlich (zimtfarben), gelb
Wangenfleck
orangerot
Augenfarbe
dunkelbraun
Kopfflecken
nein
Schnabel
grau, rosa
Körper
Bauch
bräunlich (zimtfarben), gelb
Flügeloberseite
bräunlich (zimtfarben), gelb
Flügelspiegel
gelblich, weiß
Geperlt
ja
Flügelunterseite
bräunlich (zimtfarben), gelb
Schwanzoberseite
hellbraun (zimtfarben), hellgelb, marmoriert
Schwanzunterseite
gebändert, gelb, graubraun, marmoriert
Füße
grau, rosa
Krallen
grau, rosa

Geschichte und Allgemeines

Der Farbschlag zimtfarbener Perlschecke ist eine Kombination aus mehreren Mutationen und kann durch diverse Anpaarungen entstehen. Zum Beispiel eines wildfarbenen Perlscheckenhahnes mit einer Zimtscheckenhenne.


Farbschlagsbeschreibung und Geschlechtsbestimmung

Gesamtansicht

Die zimtfarbenen Perlschecken haben ein sehr unterschiedlich gefärbtes Federkleid. Sie sind zimt-gelb-weiß gefärbt und haben geperlte bzw. gesäumte Federn unterschiedlicher Intensität. Die Füße, Krallen und Schnäbel sind rosa oder zweifarbig (rosa und hellgrau).

Kopf

Der Wangenfleck kann kräftig orangerot oder, wie bei den Schecken, auch zimtig überlagert sein. Die Augenfarbe ist dunkelbraun.

Rücken

Flügelober- und unterseiten

Schwanz

Die Schwanzfedern können einfarbig oder zweifarbig marmoriert sein.

Umfärbende Hähne in der Jungmauser

Junge Zimtperlschecken sowie adulte Weibchen sehen gleich aus. Bei Hähnen dieser Farbkombination verschwindet die Perlung selten ganz, meist bleibt auch noch nach Jahren eine verwaschene Zeichnung übrig.

Jungvögel

Ähnliche Farbschläge

Am ehesten sind die Zimtperlschecken mit den wildfarbenen Perlschecken zu verwechseln, manchmal aber auch mit wildfarben oder zimtfarben geperlten Nymphensittichen. Besonders auf Fotos kann man den Unterschied zwischen Zimt und Wildfarben nicht immer gut sehen.

Go back