Nymphensittich Wegweiser > Wissen > Ernährung > Körnerfutter > kaufen > Futtermischung im Detail

Wissen - Ernährung

Futtermischung: Birds and more - Sittichfutter hirsefrei

Zutaten
  • Spitzsaat
  • Paddyreis
  • Nackthafer
  • Buchweizen
  • Spinatsamen
  • Hanf
  • Kresse
  • Melonenkerne
  • Zichorie
  • Leindotter
  • Chiasamen
  • Wegebreit
  • Milo
  • Radieschensamen
  • Perilla weiss
  • Perilla braun
  • Leinsamen
  • Fenchelsamen
  • Brennesselsamen
  • Thymian gerebelt
  • Oregano gerebelt
  • Salatsamen weiss
  • Kleesamen
  • Negersaat
  • Mariendistelsamen
  • Wassermelonenkerne
  • Foniopaddy
  • Grassamenmischung

Für die normale Haltung außerhalb von Brut und Mauser gilt:

Spezialfutter (z.B. bei Krankheit) - nicht an gesunde Vögel verfüttern

Die Mischung enthält mehr als 26 unterschiedliche Saaten und ist daher sehr vielseitig. Sie wird mit einem Grassamenanteil von 10 % angeboten.

Die Mischung wurde für Nymphensittiche entwickelt, die keine Hirse mehr verdauen können. Dies ist z.B. bei einem Befall mit Macrorhabdus ornithogaster (Megabakterien) oder einer Drüsenmagenerweiterung möglich. Sie ist aufgrund der fehlenden Hirse vergleichsweise gehaltvoll. Für Vögel, die Hirse verdauen können, sollte man daher ein anderes Futter wählen.

In einer akuten Phase, wo der betroffene Vogel noch zunehmen muss, kann das Futter unverändert verfüttert werden.

Möchte man dauerhaft den gesamten Schwarm in Wohnungshaltung mit der Mischung füttern, sollte man den Grasanteil um 10 % auf 20 % erhöhen und parallel versuchen den Schwarm auf Pellets bzw. Extrudate umzustellen oder diese zumindest zufüttern. Sie sind leichter verdaulich und besser auf die Bedürfnisse abgestimmt.

In Außenhaltung kann der Grasanteil geringer als 20 % sein, weniger als 15 % sollte er jedoch nicht betragen. Auch hier sollte daher eine Grassamenmischung zugefügt werden. Hierzu empfehlen wir die Grassamenmischungen Trio oder Premium des gleichen Lieferanten (zu finden über die Suche oder bei den Einzelsaaten).

An gesunde Vögel kann man die Mischung als Basis für eine eigene Mischung nutzen oder um mageres Futter gehaltvoller zu machen. Wer sich mit den Nährwerten der Saaten nicht auskennt, sollte jedoch Abstand davon nehmen, da es sonst schnell zu gehaltvoll wird und Brutigkeit die Folge ist.

Go back

Futtermischungen vom gleichen Lieferanten:

Foto
Titel
Saatenanzahl
Lieferant
> 13
Birds and more