Nymphensittich Wegweiser > Wissen > Lebensraum > Zimmerpflanzen > Zimmerpflanzen im Detail

Wissen - Lebensraum

Dieffenbachie - Schweigrohr - Schweigstock - Dieffenbachia spec.

Familie: Aronstabgewächse (Araceae)
Gattung: Dieffenbachien (Dieffenbachia)
Art: verschiedene
Diese Pflanze ist giftig!
Achtung, Giftstoffe in überschüssigem Gießwasser!

Giftstoffe

Alkaloide, Calciumoxalatnadeln (Raphiden), cyanogene Glykoside, Histamin, Oxalsäure, Saponine, Scharfstoffe

Vergiftungssymptome

Durchfall, Durst, Erbrechen, Herzrhythmus- Störungen, Krämpfe, krampfhafter Lidschluss, Lähmungen, Lichtscheue, Lidschwellungen, Magen-Darm-Reizungen, Nierenschädigung, Schleimhautreizungen, Zittern

Weitere Hinweise

Letale Dosis: 6 mg frisches Pflanzenmaterial pro g Körpergewicht beim Kanarienvogel.

Wirkungsmechanismus: Aronstabgewächse besitzen "Schießkapseln", die so aufgebaut sind, dass bei leichtem Druck die darin enthaltenen Calciumoxalatnadeln "herausgeschossen" werden. Dies führt zu tausendfachen winzigen Verletzungen in Haut und Schleimhaut, was eine extreme Histaminausschüttung bewirkt. Zusätzlich sind die Enden der Calciumoxalatnadeln rinnenförmig, wodurch - ähnlich einer Injektion - weitere Inhaltsstoffe aus den Schießkapseln in den Organismus gelangen. Eine weitere Folge ist die erhöhte Aufnahme anderer Giftstoffe durch die verletzte Haut.


Quellen

  • Weitere Quellen sind auf der Übersichtsseite unter Buchtipps und Quellen angegeben.

Zurück

Einträge aus der gleichen Familie:

Foto
Deutscher Name
Botanischer Name
Gefahren
Giftigkeit
Zantedeschia aethiopica
Spathiphyllum floribundum, Spathiphyllum montanum
Scindapsus spec.