Wissen - Lebensraum

Steckbrief: Montana Sydney II

Der Besatz richtet sich nach der Möglichkeit des Freiflugs. Wer ganztags arbeitet, sollte die Voliere lieber größer wählen, denn die aktivste Phase der Nymphensittiche ist Vormittags.

Maße und maximaler Besatz
Breite (B)
180 cm
Tiefe (T)
70 cm
Grundfläche (B x T)
1,3 qm
Höhe (H)
180 cm
Innenhöhe
160 cm
Eignung der Größe nach Expertenansicht
EXOPET Experten
(von 2018)
Nein, mindestens
150 B x 100 T x 100 cm H
Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz e.V.
(von 2013)
Nein, mindestens
200 B x 60 T x 150 cm H
Mindestanforderungen an die Haltung von Papageien
(von 1995)
Nein, mindestens
200 B x 100 T x 100 cm H
Tierschutzgesetz Österreich
(von 2008)
Nein, mindestens
150 B x 80 T x 100 cm H
Tierschutzgesetz Schweiz (von 2004)
Ja, mindestens 0,5 m2 + 0,3 m3 Verhältnis B:T = 2:1, wenn < 2 m2
Rahmen und Verdrahtung
Pulverbeschichtung aus Kunststoff
Pulverbeschichtung aus Kunststoff
Ungiftigkeit geprüft?
Ja, aber ohne Zertifikat
teils längs, teils quer
Gitterstärke > 1mm
2 mm
Ausstattung
Außenfütterung
Nein
Ausflugklappe
Nein
Kotgitter
Ja
Trenngitter
Nein
Dreckschutz
Nein
Türengröße - begehbar
Ja
Zubehör
Näpfe
2
Napfgröße
20,8 cm (B) x 5 cm (T) x 4 - 6 cm (H)
Napfmaterial
Kunststoff oder Edelstahl
Kosten - ggf. zuzüglich Versand
Preis
449,90 - 548,00 Euro

Sonstige Hinweise

Die Voliere besteht aus einem Grundmodul und einem Anbauteil. Sie kann mit weiteren Anbauteilen um jeweils 90 cm verbreitert werden, was sehr praktisch ist, wenn man beabsichtigt, zukünftig den Bestand zu vergrößern.

Mit einer Höhe von 180 cm ist die Voliere auch für größere Halter gut geeignet. So können die Vögel auf Augenhöhe sitzen, wenn der Halter vor der Voliere steht. Dies sollte bei der Auswahl berücksichtigt werden.

Die Beschichtung ist die gleiche wie bei allen anderen Montana Modellen und somit nach Aussage des Herstellers ungiftig. Nymphensittiche sind nach unseren Erfahrungen nicht in der Lage die Beschichtung mit ihrem Schnabel zu zerstören. Mechanisch kann sie jedoch beispielsweise durch schwere Einrichtungsgegenstände, die ans Gitter angebracht wurden, beschädigt werden. Ist dies geschehen, ist das Metall darunter nicht zwingend schwermetallfrei.

Das Modell ist den ehemaligen Vogelladenmodellen M und L ähnlich, von der Stabilität jedoch ähnlich wie die Villa Casa oder Paradiso Volieren.

Die Verdrahtung ist an den langen Seiten längs und an den kurzen Seiten quer. Gesunde Vögel haben keine Probleme am Längsgitter zu klettern. Es erfordert jedoch mehr Kraft, was bei Nymphensittichen in Wohnungshaltung positiv zu betrachten ist. Sie sollten sich so viel wie möglich bewegen.

Welche Näpfe mitgeliefert werden, hängt vom Händler ab, bei dem man die Voliere kauft. Der Vogelladen liefert seine bekannten Edelstahlnäpfe mit. Der Parrotshop liefert die von ihm bekannten Kunststoffnäpfe.

Edelstahlnapf vom Vogelladen Futternapf vom Papageienshop

Die vom Parrotshop mitgelieferten Näpfe sind als Fressnäpfe eher ungeeignet, da sie schlecht zu reinigen sind. Es empfiehlt sich, sie durch andere Näpfe, wie beispielsweise die vom Vogelladen zu ersetzen.

Die Voliere besitzt rechts und links oben die Möglichkeit zur Anbringung eines Badehauses.

Möglichkeit ein Badehaus anzubringeneingerichtete Voliere - Seitenansichteingerichtete Voliere - Seitenansicht

Die Voliere steht auf stabilen Rollen, wie sie von den alten Volieren vom Vogelladen und vom Palace II bekannt sind. Jedes Teilmodul hat eine Schublade für Einstreu.

Über den Schubladen können Kotgitter eingeschoben werden, die hier nicht abgebildet sind. Man verwendet sie i.d.R. nur dann, um die Vögel vom Brüten auf dem Volierenboden abzuhalten.

Die Voliere hat große Türen, so dass der Halter sie zur Reinigung begehen und auch von innen reinigen kann. Ausflugklappen sind leider nicht vorhanden.

Die Quaderform mag optisch in den Augen mancher Halter nicht so schick sein, sie ist für die Vögel jedoch von Vorteil. Die Vögel sitzen gerade oben besonders gerne und nur so steht der komplette Platz auch zur Verfügung.

Die Voliere ist ausschließlich in der Farbe Anthrazit erhältlich. Auch dies mag manch einem Halter nicht gefallen, doch kann man in Volieren mit helleren Farben schlechter hinein- und hinaussehen. Zu helles oder glänzendes Gitter kann sogar blenden.

Anbieter:

Interessante Forenbeiträge:

  • Bisher gibt es keine Erfarungsberichte zu dieser Voliere im Forum. Du darfst gerne davon berichten.

Zurück