Wissen - Ernährung

Ahornsamen - Acer - Ahornfrüchte

Familie: Seifenbaumartige (Sapindales)
Gattung: Ahorne
Art: verschiedene
Nährstoffgehalt: Proteinreich
Eignung für Nymphensittiche in der Futtermischung
Eignung als Keim- oder Quellfutter
Eignung als Kochfutter
Eignung als Leckerchen
Fütterung aus einem separaten Napf
Eignung für die Wühlkiste

>> Erläuterungen zur grundsätzlichen Einordnung

Proteinreiche Futtermittel werden vermehrt während der Mauser oder der Brutzeit benötigt. Der Proteingehalt in der Futtermischung sollte außerhalb der Mauser und Brut bei ca. 15 % liegen und während der Mauser oder Brut auf bis zu 20 % gesteigert werden.

Ahornsamen sind die Früchte des Ahorns und sie gehören zur Familie der Ahorngewächse. Das Laub des sommergrünen Baumes oder Strauches ist handförmig gelappt oder gegenständig angeordnet.

Ahornfrüchte sind in ihrer Form als kleine Propeller oder Hubschrauber bekannt und sie bilden sich im Herbst langsam aus.

Ahornfrüchte sind sehr fettarm und können gut als Leckerchen aus der Hand angeboten werden. Auch in der Wühlkiste finden diese Früchte zum Schreddern großen Anklang. Werden Ahornfrüchte zerkleinert, so kann man sie auch unter die gängige Futtermischung geben.

Hinweis: Die obigen Angaben wurden nach bestem Wissen und Gewissen, sowie unter zur Hilfenahme einschlägiger Fachliteratur und den angegebenen Internetseiten zusammen getragen. Dennoch kann keine Gewähr für die Richtigkeit übernommen werden. Konkrete Nährwerte konnten wir leider nicht ermitteln.

Zurück