Wissen - Ernährung

Ananas - Ananas comosus

Familie: Bromeliengewächse (Bromeliaceae)
Gattung: Ananas
Art: Ananas
Nährstoffgehalt: Unwesentlich
Eignung für Nymphensittiche in der Futtermischung
Eignung als Keim- oder Quellfutter
Eignung als Kochfutter
Eignung als Leckerchen
Fütterung aus der Hand
Eignung für die Wühlkiste

>> Erläuterungen zur grundsätzlichen Einordnung

Getrocknete Früchte und Beeren dürfen Vögeln nur ungeschwefelt angeboten werden. Auf Futtermittel mit Konservierungsstoffen oder auch Zucker, wie sie teilweise für Nager angeboten werden, sollte man verzichten.

Eine Alternative ist es, Früchte und Beeren selbst zu trocknen. Eine Beschreibung dazu findet man bei Kraut und Rüben.

Ursprünglich ist die Ananas in Amerika heimisch. Sie gehört zur Pflanzenart der Bromeliengewächse und sie wird heute weltweit in tropischen Gebieten als Obstpflanze angebaut.

Das Fruchtfleisch der Ananas enthält viel Vitamin E, ist reich an Mineralstoffen, Enzymen, Magnesium, Kalium, Phosphor, Eisen, Kupfer, Mangan, Zink, Jod und Carotin.

Die Nährwerte beziehen sich auf frische Ware.

Nährstoffe in % (frisch)
0,2 %
12,3 %
0,5 %

Mineralstoffe in mg/100 g
Calcium (Ca)
16 mg/100 g
Phosphor (P)
10 mg/100 g
Ca:P-Verhältnis
1,6 : 1
Natrium
2 mg/100 g
Magnesium
16 mg/100 g

Aminosäuren in mg/100 g
Methionin
14 mg/100 g
Cystein
2 mg/100 g
Lysin
29 mg/100 g
Hinweis: Die obigen Angaben wurden nach bestem Wissen und Gewissen, sowie unter zur Hilfenahme einschlägiger Fachliteratur und den angegebenen Internetseiten zusammen getragen. Dennoch kann keine Gewähr für die Richtigkeit übernommen werden.

Aufnahmeorte der Pflanzenbilder

Botanischer Garten Berlin

Go back

Einträge aus der gleichen Familie:

Foto
deutscher Name
botanischer Name
Fett
Kohlenhydrate
Proteine
Ananas comosus
Fett:
0,2 %
Kohlenhydrate:
12,3 %
Proteine:
0,5 %