Wissen - Ernährung

Buchweizengrütze - Fagopyrum esculentum - Echter Buchweizen - Gemeiner Buchweizen - Heidenkorn - Schwarzes Welschkorn

Familie: Knöterichgewächse (Polygonaceae)
Gattung: Buchweizen (Fagopyrum)
Art: Echter Buchweizen
Nährstoffgehalt: Kohlenhydratreich
Eignung für Nymphensittiche in der Futtermischung
Eignung als Keim- oder Quellfutter
Eignung als Kochfutter
Eignung als Leckerchen
Eignung für die Wühlkiste

>> Erläuterungen zur grundsätzlichen Einordnung

Beim Buchweizen handelt es sich um ein Pseudogetreide, denn er gehört zur Familie der Knöterichgewächse. Die kastanienbraunen, dreikantigen Früchte haben einen leicht nussigen Geschmack und er enthält viele lebenswichtige Nährstoffe. Von einigen Züchtern wird Buchweizen in geschälter Form während der Mauser empfohlen.

Buchweizen ist als Futter für Nymphensittiche eher ungeignet, da sie ihr Futter entspelzen. Dennoch ist diese Saat in vielen Futtermischungen für Großssittiche enthalten, wird aber meist nicht gefressen.

Bei der Herstellung von Buchweizengrütze, wird der Buchweizen grob geschrotet. In dieser Form läßt sich der Buchweizen gut als Kochfutter zubereiten und verfüttern. Ob er in der Futtermischung gefressen wird muss man ausprobieren.

Nährstoffe in % (getrocknet)
1,5 %
70,5 %
6,9 %

Mineralstoffe in mg/100 g
Calcium (Ca)
13 mg/100 g
Phosphor (P)
143 mg/100 g
Ca:P-Verhältnis
0,1 : 1
Natrium
1 mg/100 g
Magnesium
44 mg/100 g

Aminosäuren in mg/100 g
Methionin
118 mg/100 g
Cystein
148 mg/100 g
Lysin
386 mg/100 g
Hinweis: Die obigen Angaben wurden nach bestem Wissen und Gewissen, sowie unter zur Hilfenahme einschlägiger Fachliteratur und den angegebenen Internetseiten zusammen getragen. Dennoch kann keine Gewähr für die Richtigkeit übernommen werden.

Zurück

Einträge aus der gleichen Familie:

Foto
deutscher Name
botanischer Name
Fett
Kohlenhydrate
Proteine
Fagopyrum esculentum
Fett:
1,7 %
Kohlenhydrate:
68,9 %
Proteine:
9,2 %
Rumex acetosa
Fett:
-
Kohlenhydrate:
-
Proteine:
-
Polygonum L.
Fett:
-
Kohlenhydrate:
-
Proteine:
-