Wissen - Ernährung

Foniohirse - Digitaria exilis - Fonio Paddy - Foniopaddy - Hungerreis - Hungerhirse - [Grassamen]

Familie: Süßgräser (Poaceae)
Gattung: Fingerhirsen
Art: Foniohirse
Nährstoffgehalt: Kohlenhydratreich
Eignung für Nymphensittiche in der Futtermischung
Eignung als Keim- oder Quellfutter
Einweichzeit: 12 Stunden
Eignung als Kochfutter
Eignung als Leckerchen
Fütterung aus einem separaten Napf
Eignung für die Wühlkiste

>> Erläuterungen zur grundsätzlichen Einordnung

Durch Fütterung dieser Grassaat aus Uganda soll das Wohlbefinden der Vögel verbessert werden. Es soll vorbeugend und heilend bei Kokzidiose wirken, wodurch man auf Antibiotika verzichten können soll.

Aufgrund der geringen Größe ist die Saat eher bei Kanarien und Finkenhaltern bekannt. In der Futtermischung für Nymphensittiche geht sie schnell unter. Man sollte Foniohirse daher besser in einer separaten Schale anbieten. Eine Überfütterung mit Foniopaddy ist nicht möglich.

Nährstoffe in % (getrocknet)
1,8 %
75,0 %
9,0 %

Mineralstoffe in mg/100 g
Calcium (Ca)
44 mg/100 g
Phosphor (P)
177 mg/100 g
Ca:P-Verhältnis
0,2 : 1
Natrium
- mg/100 g
Magnesium
- mg/100 g

Aminosäuren in mg/100 g
Methionin
405 mg/100 g
Cystein
225 mg/100 g
Lysin
225 mg/100 g
Hinweis: Die obigen Angaben wurden nach bestem Wissen und Gewissen, sowie unter zur Hilfenahme einschlägiger Fachliteratur und den angegebenen Internetseiten zusammen getragen. Dennoch kann keine Gewähr für die Richtigkeit übernommen werden. Ein "-" steht für fehlende Werte.

Zurück

Einträge aus der gleichen Familie:

Foto
deutscher Name
botanischer Name
Fett
Kohlenhydrate
Proteine
Bromus erectus
Fett:
-
Kohlenhydrate:
-
Proteine:
-
Unbekannt
Fett:
-
Kohlenhydrate:
-
Proteine:
-
Panicum miliaceum
Fett:
4,0 %
Kohlenhydrate:
72,5 %
Proteine:
12,0 %