Wissen - Ernährung

Gerste - Hordeum vulgare

Familie: Süßgräser (Poaceae)
Gattung: Gerste
Art: Gerste
Nährstoffgehalt: Kohlenhydratreich
Eignung für Nymphensittiche in der Futtermischung
Eignung als Keim- oder Quellfutter
Eignung als Kochfutter
Eignung als Leckerchen
Fütterung aus der Hand
Eignung für die Wühlkiste

>> Erläuterungen zur grundsätzlichen Einordnung

Gerste zählt zu den ältesten Kulturpflanzen, die von der Menschheit kultiviert wurde und sie gehört zur Gattung Hordeum, der Familie der Süßgräser.

Gerste zählt zu den kohlenhydratreichen Saaten und enthält Nährstoffe wie Calcium, Kalium, Kieselsäure, Phosphor und die Vitamine Niacin, E, B1 und B2. Gerste ist außerdem sehr fettarm. Die Körner der Gerste sind sehr hart und daher für kleinere Sitticharten ungeeignet. Manche Nymphensittiche nehmen sie aus der Hand.

Nymphensittichen kann Gerste in gekeimter und gequollener Form angeboten werden.

Nährstoffe in % (getrocknet)
2,0 %
68,8 %
10,6 %

Mineralstoffe in mg/100 g
Calcium (Ca)
38 mg/100 g
Phosphor (P)
318 mg/100 g
Ca:P-Verhältnis
0,1 : 1
Natrium
17 mg/100 g
Magnesium
108 mg/100 g

Aminosäuren in mg/100 g
Methionin
168 mg/100 g
Cystein
142 mg/100 g
Lysin
345 mg/100 g
Hinweis: Die obigen Angaben wurden nach bestem Wissen und Gewissen, sowie unter zur Hilfenahme einschlägiger Fachliteratur und den angegebenen Internetseiten zusammen getragen. Dennoch kann keine Gewähr für die Richtigkeit übernommen werden.

Zurück

Einträge aus der gleichen Familie:

Foto
deutscher Name
botanischer Name
Fett
Kohlenhydrate
Proteine
Avena sativa
Fett:
7,3 %
Kohlenhydrate:
62,2 %
Proteine:
11,6 %
Lolium perenne
Fett:
-
Kohlenhydrate:
-
Proteine:
-