Wissen - Ernährung

Rosmarin - Rosmarinus officinalis

Familie: Lippenblütler (Lamiaceae)
Gattung: Rosmarinus
Art: Rosmarin
Nährstoffgehalt: Unwesentlich
Eignung für Nymphensittiche in der Futtermischung
Eignung als Keim- oder Quellfutter
Eignung als Kochfutter
Eignung als Leckerchen
Eignung für die Wühlkiste

>> Erläuterungen zur grundsätzlichen Einordnung

Rosmarin ist eine Pflanzengattung des Rosmarinus aus der Familie der Lippenblütler.

Diese immergrüne, buschig verzweigte Strauch erreicht eine Wuchshöhe von 50 bis 200 cm und er duftet intensiv aromatisch. Der Geschmack des Rosmarins ist sehr intensiv, leicht bitter und harzig und erinnert an Kampfer oder Eukalyptus.

Rosmarin enthält ätherisches Öl und darf deshalb nur in geringen Mengen verfüttert werden.

Die Nährwerte beziehen sich auf frischen Rosmarin.

Nährstoffe in % (frisch)
2,4 %
7,4 %
0,7 %

Mineralstoffe in mg/100 g
Calcium (Ca)
222 mg/100 g
Phosphor (P)
12 mg/100 g
Ca:P-Verhältnis
18,5 : 1
Natrium
8 mg/100 g
Magnesium
36 mg/100 g

Aminosäuren in mg/100 g
Methionin
10 mg/100 g
Cystein
8 mg/100 g
Lysin
44 mg/100 g
Hinweis: Die obigen Angaben wurden nach bestem Wissen und Gewissen, sowie unter zur Hilfenahme einschlägiger Fachliteratur und den angegebenen Internetseiten zusammen getragen. Dennoch kann keine Gewähr für die Richtigkeit übernommen werden.

Zurück

Einträge aus der gleichen Familie:

Foto
deutscher Name
botanischer Name
Fett
Kohlenhydrate
Proteine
Salvia officinalis
Fett:
1,9 %
Kohlenhydrate:
7,1 %
Proteine:
1,7 %
Melissa
Fett:
5,7 %
Kohlenhydrate:
35,9 %
Proteine:
23,2 %
Ocimum basilicum
Fett:
-
Kohlenhydrate:
-
Proteine:
-