Wissen - Ernährung

Sellerieknollenwürfel - Apium graveolens var. dulce - Seller - Zeller

Familie: Doldenblütler (Apiaceae)
Gattung: Sellerie
Art: Echter Sellerie
Nährstoffgehalt: Nicht klassifizierbar
Eignung für Nymphensittiche in der Futtermischung
Eignung als Keim- oder Quellfutter
Eignung als Kochfutter
Eignung als Leckerchen
Fütterung aus einem separaten Napf
Eignung für die Wühlkiste

>> Erläuterungen zur grundsätzlichen Einordnung

Der Sellerie ist eine Gattung in der Familie der Doldenblütler und es gibt 30 verschiedene Arten von Sellerie.

Diese ein- oder zweijährige Pflanze hat eine kahle, aufrechtstehende, gezahnte und gerillte Sprossenachse und trägt einfach gefiedertes, wechselständiges Laub. Die Blütenstände des Selleries sind lose, wenigstrahlige Dolden aus weiß oder grünlich-gelben Einzelblüten. Das Wurzelsytem des Selleries besteht aus einer häufig verdickten Pfahlwurzel und dünnen Nebenwurzeln.

Getrocknete oder auch frische Würfel aus der Sellerieknolle können gut unter das Kochfutter gemischt werden oder als Leckerchen aus einem separaten Napf angeboten werden.

Nährstoffe in % (getrocknet)
2,3 %
48,5 %
11,9 %

Mineralstoffe in mg/100 g
Calcium (Ca)
509 mg/100 g
Phosphor (P)
371 mg/100 g
Ca:P-Verhältnis
1,4 : 1
Natrium
891 mg/100 g
Magnesium
277 mg/100 g

Aminosäuren in mg/100 g
Methionin
138 mg/100 g
Cystein
118 mg/100 g
Lysin
556 mg/100 g
Hinweis: Die obigen Angaben wurden nach bestem Wissen und Gewissen, sowie unter zur Hilfenahme einschlägiger Fachliteratur und den angegebenen Internetseiten zusammen getragen. Dennoch kann keine Gewähr für die Richtigkeit übernommen werden.

Aufnahmeorte der Pflanzenbilder

Botanischer Garten Dresden

Zurück

Einträge aus der gleichen Familie:

Foto
deutscher Name
botanischer Name
Fett
Kohlenhydrate
Proteine
Petroselinum crispum
Fett:
-
Kohlenhydrate:
-
Proteine:
-
Petroselinum crispum
Fett:
2,0 %
Kohlenhydrate:
39,2 %
Proteine:
22,3 %
Petroselinum crispum
Fett:
2,0 %
Kohlenhydrate:
39,2 %
Proteine:
22,3 %