Nymphensittich Wegweiser > Patenschaft > Sunday City News

Patenschaft - News

Sunday City News

News

Hier gibt es alle Neuigkeiten rund um Sunday City zu erfahren. Auf dieser Übersichtsseite gibt es oben rechts das Menü für die zeitliche Abfolge. Wenn ihr auf Weiterlesen klickt kommt ihr zum vollen Text auf der Detailseite. Hier freue ich mich über eure Kommentare.

Petra Brockmann - Peppie

2011

Lisa, Fino und Merlin gucken ins Büro
Lisa, Fino und Merlin gucken ins Büro

Die 3 sind nicht von der Tankstelle .....

von Peppie (Kommentare: 1)

aber trotzdem ein niedliches Trio. Neben Lisa und Fino ist hier noch Merlin mit von der Partie, der auf dem Weg ist, das Prädikat Anhängsel zu erhalten.

Frau James im Futterdrehtablett
Frau James im Futterdrehtablett

Blind, aber trotzdem kommt sie überall hin

von Peppie (Kommentare: 3)

Dieses Bild von Frau James ist mir beim Bilder sortieren wieder in die Hände gefallen und ich möchte es Euch zeigen, denn es zeigt, wie unternehmungslustig Frau James trotz ihrer Blindheit ist.

Lisa und Fino helfen im Büro
Lisa und Fino helfen im Büro

Hilfe beim Ballast abwerfen

von Peppie (Kommentare: 3)

Seit geraumer Zeit bin ich ja schon dabei das Büro aufzuräumen und zu entrümpeln. Oft blieb mir nicht die Zeit das durchzuziehen, weil immer etwas anderes rund um die Vögel anlag und ich auch nicht immer den richtigen Dreh dazu hatte. Aber seit Anfang November komme ich nun endlich ein bisschen weiter

Mambo auf Entdeckungstour

von Peppie (Kommentare: 3)

Mambo hat es letztens sogar geschafft, über die offene Volierentür auf das Dach von Sunday City zu klettern. Er blieb dann aber immer in der Nähe von Angelina, die in der Voliere geblieben war, und wo sie hin kletterte, lief Mombo auf dem Dach mit. Als zum Zapfenstreich geblasen wurde, fragte ich mich natürlich, wie ich Mambo wieder runter bugsieren könnte, da er ja vehement das Stöckchen-Taxi verweigert und immer mit dem Kescher-Transporter reist,

Fino in der eingepackten Voliere
Fino in der eingepackten Voliere

Diese Schlingel

von Peppie (Kommentare: 5)

Nachdem die ehemalige Maja-und-Hetfield-Voliere erst mal ihren Dienst als Verpaarungsvoliere getan hat, habe ich sie eingepackt und quasi auf den Bauch gelegt, da das Umfeld von Rooftop Castle keine geeignete Park-Stellfläche bietet. Ja, und dann zählte ich plötzlich statt 6 Nymphen nur noch 5 Nymphen und Ulrich wusste zu berichten, dass Lisa aus dem Bettbezug, in den ich die Voliere eingepackt hatte, herausgeklettert kam.

Lisas und Finos "Baustelle"
Lisas und Finos "Baustelle"

Pech gehabt

von Peppie (Kommentare: 3)

Seit einiger Zeit haben ja Lisa und Fino angefangen, den PVC-Bodenbelag anzuknabbern. Beigeistert waren wir nicht davon, aber wir konnten ja nicht den ganzen Boden abdecken, um ihn zu sichern. Aber jetzt haben die beiden doch ein bisschen zu sehr übertrieben, und wir mussten uns etwas einfallen lassen.

Glück gehabt

von Peppie (Kommentare: 4)

Vor ein paar Tagen habe ich Lilli mit zum Doc genommen, da ihr rechtes Auge auffällig aussah. Ich hatte vermutet, dass neu wachsende Federn stören würden. Lilli war ansonsten aber nicht auffällig und ich war sehr erschrocken, dass die Untersuchung eine Verletzung an der Hornhaut hervorbrachte. Lilli ist dann in die Wohnung umgezogen, da sie mehrfach mit Augentropfen und Augensalbe im Wechsel versorgt weren musste, ebenfalls Baytril und Metacam. Lilli wat total empört und hat mich sogar in den Finger gezwickt.

Sunday im Körnerbad

von Peppie (Kommentare: 2)

Tja, da kam mir doch so die Idee mal zu testen, ob die tiefen Edelstahlnäpfe aus dem alten Futterdrehtablett von Old Sunday City auch in das momentane Duo-Futterbrett aus Holz passen. Dort waren bis jetzt Tonschalen drin, die aber nicht so optimal sind, wegen Nicki und Jacko. Na ja, auf jeden Fall passen sie wie angegossen und ich habe mich riesig gefreut.

Oh weh, Tiffy ist abgestürzt

von Peppie (Kommentare: 3)

Ich hatte mich schon gewundert, warum Tiffy beim letzten Freiflug nicht aus der Villa Casa kommen wollte. Als der große Freiflug angesagt war, putze ich im angrenzenden Papageienzimmer 2 Volieren für Urlauber und hörte es plötzlich plumpsen. Schnell geguckt - und Tiffy saß auf dem Boden.

Die Lisa

von Peppie (Kommentare: 2)

Wie ich gelesen habe, hat Lisa ja während unseres Urlaubs ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert. Nun, da wir wieder da sind, ist sie ganz schnell mit ins Büro gekommen, um dort nach dem Rechten zu schauen. Erster Landepunkt war ein kleiner Turmbau auf dem Schreibtisch, wo sie sich erst mal um die eigene Achse drehte und den ganzen Raum inspizierte.

Angelina, Mambo, Lilli

von Peppie (Kommentare: 5)

Die drei sind wirklich unglaublich. Kaum öffnet sich die Anflugklappe, sind Angelina und Mambo schon drauf und ich sehe sie kurze Zeit später auf dem Boden rumlaufen. Anfänglich dachte ich noch, sie wären irgendwann eventuell von den anderen bedrängt oder geschubst worden; aber plötzlich saßen sie schon unten, ehe ich den Raum verlassen habe. Es ging ganz geräuschlos von sich und war offensichtlich gewollt und kein Unfall.

Lisa am Fliegengitter
Lisa am Fliegengitter

Noch mal ich, die Lisa

von Peppie (Kommentare: 3)

Ich habe Euch doch erzählt, dass ich mal probiert habe, an der Fliegengitter-Abtrennung zum Büro zu landen ...

Lisa und Fino am Dachflächenfenster
Lisa und Fino am Dachflächenfenster

Lisa meldet sich zu Wort

von Peppie (Kommentare: 2)

Hallo, da die Peppie in Urlaub ist, will ich mich mal melden und berichten, was in und um Rooftop Castle so vor sich geht. Der Fino und ich suchen immer dunkle Höhlen, die die Peppie aber leider fast alle dicht gemacht hat.

Sudakan, Elisabeth und Jakob
Sudakan, Elisabeth und Jakob

Sudakan, Elisabeth und Jakob .....

von Peppie (Kommentare: 4)

sind jetzt ein Dreiergespann. Sudakan hat ein Auge auf Elisabeth geworfen und sucht gerne ihre Nähe; wobei er sich damit zufrieden gibt, neben ihr zu sitzen. Und Jakob toleriert das bis jetzt auch. Für Sudakan ist der Umzug in Sunday City eine echte Bereicherung und neue Lebensqualität. Bei meiner Freundin saß er ja meist nur einsam und traurig im Käfig, während seine ehemalige Frau Henne und die anderen beiden Nymphies ihre Kamikazeflüge absolvierten.

Prinz und Tiffy in der Villa Casa
Prinz und Tiffy in der Villa Casa

Prinz und Tiffy gastieren in der Villa Casa

von Peppie (Kommentare: 4)

Während des Urlaubs gastieren Prinz und Tiffy in der Villa Casa, da ja Tiffy 3 x pro Woche Medizin bekommen muss und sich nur mit Mühe aus Sunday City fangen lässt, zumal wenn keiner der anderen entweichen soll.

Elisabeth knabbert genüßlich am Keks
Elisabeth knabbert genüßlich am Keks

Elisabeth schmeckt es

von Peppie (Kommentare: 2)

Elisabeth hat sich ja erstaunlich gemausert seit sie zu uns gekommen war. Nichts erinnert mehr an das nackte Hühnchen, an dem man mehr Haut als Federn sehen konnte.

Frau James und Justus in trauter Zweisamkeit
Frau James und Justus auf dem Seil

Frau James und Justus

von Peppie (Kommentare: 4)

Inzwischen habe ich die Brutstätte von Frau James geräumt, nachdem sie ja immer wieder alle paar Tage ein neues Ei nachgelegt hatte. Allerdings hat Frau James gleich wieder begonnen eine Ecke vorzubereiten; wobei ich das nächste Ei aber mitten auf dem Volierenboden gefunden habe. Ich hoffe, dass sich Frau James irgendwie von ihrer Brüterei abbringen lässt.

Justus auf Frau James
Justus auf Frau James

Justus und Frau James

von Peppie (Kommentare: 7)

Frau James hat uns mit ihrer Eier-Legerei ja deutlich gezeigt, dass sie kein Hähnchen ist. Und das hat dann auch Justus erkannt, den ich dann plötzlich auf Frau James sah.

Angelina und Mambo in Sunday City
Angelina und Mambo in Sunday City

Die Sommerferien sind vorbei ...

von Peppie (Kommentare: 2)

und bevor es selbst in den wohlverdienten Urlaub geht, will ich euch noch ein bisschen erzählen. Nachdem Ritchie so unverhofft von uns gegangen ist, sind Angelina, Mambo und Tiffy in Sunday City übergesiedelt. Angelina und Mambo sind weiterhin unzertrennlich

Angelina und Mambo
Angelina und Mambo

Angelina und Mambo

von Peppie (Kommentare: 4)

Nachdem sich Angelina und Mambo nun einzeln vorgestellt haben, möchte ich euch ein gemeinsames Foto der beiden nicht vorenthalten.

Tiffy und Ritchie in ihrer Villa Casa
Tiffy und Ritchie in ihrer Villa Casa

Die Villa von Tiffy und Ritchie

von Peppie (Kommentare: 2)

Tiffy und Ritchie sind ja, wegen ihrer enormen Ausscheidungen aufgrund ihres anormalen Trinkverhaltens, aus Sunday City ausgezogen. Dies war leider notwendig, weil die blinde Frau James ja oft in der Streu am Boden nach Futter wühlt. Es gibt aber gemeinsamen Freiflug und auch gegen einen Besuch von Tiffy und Ritchie in Sunday City ist natürlich nichts einzuwenden.

Lilli auf dem Futternapf
Lilli auf dem Futternapf

Und die Lilli .....

von Peppie (Kommentare: 3)

... hat sich super in Sunday City eingewöhnt. Inzwischen muss Frau James manchmal ihren Lieblings-Futternapf - der am Ende einer schräg angestellten Leiter hängt - mit Neuzugang Lilli teilen. Aber da beide selten zusammen an den Napf wollen, gibt es glücklicherweise keine Probleme.

Frau James und ihre Eier
Frau James und ihre Eier

Frau James kriegt den Hals nicht voll

von Peppie (Kommentare: 4)

Mittlerweile sitzt Frau James auf 8 Eiern und ich hoffe, dass sie bald mit der Legerei aufhören wird. Glücklicherweise verlässt sie zwischendurch wenigstens das Gelege, um zu futtern und auch die Nacht verbringt sie nicht auf dem Boden sondern oben auf einem Ast oder Seil.

Elisabeth auf der Lianenschaukel
Elisabeth auf der Lianenschaukel

Elisabeth tut meiner Seele gut

von Peppie (Kommentare: 6)

Es ist zwar nicht so, dass Elisabeth alleine meiner Seele gut tut; denn das tun die anderen Flauschies in Sunday City auch - aber gerade bei Elisabeth ist es so, dass ich ja schon verschiedene Lutino-Mädels vor ihr hatte und alle sind sie ins Licht geflogen. Als ich das erste mal ein Bild von Elisabeth sah - das war, als ich schon meine Zusage zur Aufnahme gegeben hatte - überschlicht mich ein beklemmendes Gefühl. Ich hätte zwar auch nicht abgelehnt, wenn ich gleich mit der Hintergrundbescheibung auch ein Foto oder den Hinweis auf ein Lutino-Mädel bekommen hätte; aber der "Schock" musste sozusagen erst mal verdaut werden.

Ich bin nun sicher .....

von Peppie (Kommentare: 4)

dass James eine Frau James ist. James sitzt am meisten von allen auf den Eiern und heute habe ich außerdem unter James Ei Nr. 4 gefunden. Jacko ist momentan erst mal dabei Sunday City zu erkunden und hat somit ein bisschen von James abgelassen.

Ritchie war zur Kontrolluntersuchung

von Peppie (Kommentare: 5)

In Windeseile waren wir am Donnerstag zur Tierklinik gefahren, da unser Leibarzt ab Freitag in Urlaub ist. Und neben den Schnabelkandidaten Sunday und Justus stand ja die Kontrolluntersuchung von Ritchie auf dem Plan. Ritchie war empört, dass man ihm wieder ein Stäbchen in den Schnabel steckte, und so hat er den Doc erst mal mächtig vollgespuckt, was dieser aber gelassen hinnahm. Beim Stäbchen in den Popo wurde dann lautstark gemotzt.

James und Jacko
James und Jacko

So geht es mit James weiter

von Peppie (Kommentare: 6)

Neben James sitzt auch Sunday auf den Eiern und bebrütet sie. So wie auch Nicki es immer wieder versucht, sich die Eier unter den Bauch zu schieben, was sie aber, aufgrund ihrer Koordinationsschwierigkeiten, nicht richtig schafft. Vor kurzem ist uns ja Jacko ins Haus geflattert und vielleicht bringt er etwas Licht in die Frage um das Geschlecht von James. Das Foto ist nur wenige Minuten nach dem Einzug entstanden

Ritchie und Tiffy

von Peppie (Kommentare: 7)

Am Sonntag saßen die beiden in ihrem Krankenkäfig und putzten sich. Und plötzlich hielten beide die Köpfe aneinander, um vom anderen gekrault zu werden. Das war ein so tolles Erlebnis,

James gibt Rätsel auf
James Verhalten gibt Rätsel auf

James gibt Rätsel auf

von Peppie (Kommentare: 3)

Seit einigen Tagen gibt mir James - wie schon vor geraumer Zeit einmal - Rätsel auf. Seinerzeit kümmerte sich James ja um die Eierei in Sunday City - wobei ja nicht definitiv geklärt werden konnte, woher die Eier stammten. Nun hängt James öfter am Boden und streckt den Popo nach oben. Zuerst dachte ich, dass es ihm nicht gut geht, aber er knusperte außerst vergnügt in der Einstreu.

James im Volieck

Kleiner Unfall von James

von Peppie (Kommentare: 2)

James hat ja, trotz seiner Blindheit, einen relativ großen Bewegungsdrang. Und so kommt es auch mal vor, dass er, während des gemeinsamen Freiflugs, auf dem Boden landet. Inzwischen hat er sich ja daran gewöhnt in die Hand genommnen zu werden und wieder in Sunday City zurückgesetzt zu werden. Aber am 27. Juni hat es einen kleinen Zwischenfall gegeben, der nicht so erfreulich war.

Jakob und Elisabeth auf der Deckenreling
Jakob und Elisabeth

Und Elisabeth kann jetzt fliegen

von Peppie (Kommentare: 5)

Am Samstag hat mich Elisabeth mit ihren Flugkünsten überrascht. Es ist noch ein bisschen holprig, aber gar nicht so schlecht. Und dann kam noch der Hit dazu, dass sie sogar das Stöckchentaxi in Anspruch genommen hat. Und sogar Jakob ist kurz auf das Stöckchentaxi geflogen, aber es war ihm dann doch nicht so geheuer.

Justus erkundet die Leiter

Justus' erster Besuch beim Doc

von Peppie (Kommentare: 3)

Inzwischen hat Justus Sunday zur Schnabelküre beim Doc begleitet. Aufgrund seines komplett gespaltenen Unterschnabels bedarf es einer stetigen Korrektur. Eine neue Helferin konnte dieses Phänomen gleich begutachten. Mit Justus muss nun Sunday wenigstens nicht mehr alleine zur Schnabelküre fahren, da ja sein Busenfreund Bubi inzwischen leider ein Sternenkind ist.

Die Hochzeitsglocken haben geläutet

von Angela (Kommentare: 4)

Am 03. Juni haben Jakob und Elisabeth offiziell ihre Ehe vollzogen. Leider gibt es kein Foto, denn die Kamera lag natürlich mal wieder am falschen Ort.

Sunday und Nico .....

von Peppie (Kommentare: 2)

haben den Verlust ihres Kumpels Bubi glücklicherweise recht gut verkraftet. Ich war ja in echter Sorge, nach dem was sich abgespielt hat, als Hausmeister Jonathan über die Regenbogenbrücke geflogen war. Da hatte das Schecken-Trio ja extrem heftig getrauert – so dass ich sogar befürchtet hatte, dass Sunday evtl. nicht mehr das neue Sunday City erleben würde.

Elisabeth und der Kescher-Transporter

von Peppie (Kommentare: 2)

Beim letzten Großreinemachen ist Elisabeth aus der Voliere gesprung-flogen, denn das Fliegen klappt wegen der abgenagten Schwungfedern ja noch nicht so recht. Sofort folgt ihr Jakob und weicht Elisabeth nicht mehr von der Seite. Der Rücktransport per Stöckchen-Taxi funktioniert noch nicht so recht, da Elisabeth das Stöckchen nur als Kletterhürde ansieht.

Die Behandlung von Tiffy’s Diabetis .....

von Peppie (Kommentare: 4)

hat erfreulicherweise gut angeschlagen, denn es sind keine solchen Riesen-Pfützen mehr in der Streu zu finden und Tiffy trinkt auch nicht mehr so enorm viel. Zur Behandlung gab es ja 4 Injektionen und nun wird das homöopathische Medikament alle 3 Tage oral verabreicht.

Lisa hat ein Ei gelegt

von Peppie (Kommentare: 2)

Die letzten Tage waren Lisa und Fino ständig aufgeregt unterwegs und suchten eine passende Stelle um sich zurückzuziehen. Hinter ein paar Kisten mit Bastelmaterial hatten sie angefangen, die Tapete von der Wand zu holen und dann besetzten sie die Maja-und-Hetfield-Voliere und legten die Ecken am Volierenboden frei. Ich habe die beiden dann erst mal dort festgesetzt, da Fino doch manchmal etwas gereizt reagiert hat, wenn sich jemand zu sehr in die Nähe von seiner Lisa gesetzt hat.

Prinz war beim Doc

von Peppie (Kommentare: 3)

Prinz ist ja ein kleines Sensibelchen und sieht öfter mal ein bisschen kränklich aus. Die durchgeführten Untersuchungen hatten seinerzeit aber nichts auffälliges ergeben. Nun aber hatte Prinz eine kotverschmierte Kloake, die ich erst mal abwaschen musste. Prinz hat dann Sunday an seinem letzten turnusmäßigen Schnabelküren-Termin zum Doc begleitet.

New Rooftop Castle

Veränderungen in Rooftop Castle

von Peppie (Kommentare: 1)

In Rooftop Castle standen Veränderungen an, da die Holzvoliere dem Nagetrieb der Haubenträger nicht mehr lange standhalten wird. Außerdem ist es schier unmöglich alle gleichzeitig in der Voliere vorzufinden, um sie gegebenenfalls mal festzusetzen, wenn das nötig ist. So haben uns unsere Wege am Ostersonntag über die Grenzen von Nordrhein-Westfalen hinaus bis hin nach Niedersachsen geführt.

Elisabeth

Freud und Leid ....

von Peppie (Kommentare: 3)

liegen bekanntlich nah beieinander. Es geht zum einen um Elisabeth und zum anderen um Tiffy. Elisabeth hat sich sehr gut eingelebt und ihr früheres Problem ist von weitem überhaupt nicht mehr zu erkennen; lediglich wenn man ganz genau hinguckt, kann man zwischen ihren Federn noch die "Gräten" der abgenagten Schwungfedern entdecken.

Elisabeth und Jakob auf dem Seil

Elisabeth gibt Gas

von Peppie (Kommentare: 5)

Dann will ich mal das Neueste von Elisabeth berichten, denn es tut sich Einiges. Nachdem Elisabeth am Sonntag, den 27.02.2011 ihrer Halskrause entledigt wurde, dauerte es nicht lange, bis sie gemeinsam mit anderen Nymphies am Futternapf saß. Und dann läuft auch die wundersame Wandlung - vom häßlichen Entchen zum wunderschönen Schwan. Das ist aber nur sprichwörtlich gemeint, denn Elisabeth war keinesfalls häßlich, nur eben anders.

Sunday am Futtern

Foto-Galerie zu New Sunday City

von Peppie (Kommentare: 4)

In diesem Anhang gibt es nun noch einige Schnappschüsse der Bewohner zu sehen.

Foto-Story von "Old" nach "New" Sunday City - Teil 3 von 3

von Peppie (Kommentare: 3)

In 3 Teilen wird der Umzug von Old Sunday City nach New Sunday City dokumentiert, Teil 3 handelt von der Umsiedlung der Handicaps in ersten Eindrücken.

Aufbau

Foto-Story von "Old" nach "New" Sunday City - Teil 2 von 3

von Peppie (Kommentare: 2)

In 3 Teilen wird der Umzug von Old Sunday City nach New Sunday City dokumentiert, Teil 2 handelt vom Aufbau von New Sunday City und der Ausstattung.

Meister Ulrich am Werkeln

Foto-Story von "Old" nach "New" Sunday City- Teil 1 von 3

von Peppie (Kommentare: 2)

In 3 Teilen wird der Umzug von Old Sunday City nach New Sunday City dokumentiert, Teil 1 handelt vom Abbau von Old Sunday City und den Vorbereitungen.

New Sunday City

New Sunday City ist da

von Peppie (Kommentare: 7)

Am Samstag, den 5. Februar 2011 war es soweit - kurz nach 9.00 Uhr rollte Volierenbauer Thomas Ebers mit "New" Sunday City im Gepäck an. Wir hatten bis zu diesem Zeitpunkt schon einige Vorarbeit geleistet, denn die Handicaps mussten zwischen geparkt werden - was sie erfreulicherweise ganz relaxt hingenommen haben.

New Sunday City

von Peppie (Kommentare: 4)

Im nächsten Monat ist es soweit, da holen wir das neue Sunday City bei Thomas Ebers in Heiligenroth ab. Seine Arbeit haben wir ja schon bei der Voliere unserer Stamm-Nymphen kennen und schätzen gelernt.

Ich weiß nicht, was soll es bedeuten

von Peppie (Kommentare: 2)

Schon bevor Sunday seinen Unfall hatte, hat er immer phasenweise hinter der Hasenpinkel-Ecke gesessen. Dort, wo ich ja auch schon mal seinerzeit ein Ei entdeckt habe, dessen Verursacherin nicht wirklich herausgefunden werden konnte.

Welcome back

von Peppie (Kommentare: 3)

Heute morgen ist Sunday sozusagen in den Schoß seiner Familie zurückgekehrt. Die Wunde am Fuß war ja nur klein und ist gut und schnell verheilt. Sunday City ohne Sunday war allerdings ein Horror, denn plötzlich fing Jonathan, den wir ja nur als unkomplizierten Nymphie kennen, an zu zanken und sein auserwähltes Objekt war Lindbergh. Und Nico, der ja abwechselnd mit Sunday und Bubi bzw. mit beiden schmust und spielt war quasi unterfordert und versuchte sich James zu nähern. Das Fehlen von Sunday hat das Gefüge massiv verändert.

Das neue Jahr hat mit einem Schreck begonnen

von Peppie (Kommentare: 3)

Zuerst einmal wünschen Sunday City, Rooftop Castle und ich noch ein frohes und gesundes neues Jahr. Das neue Jahr hat mit einem Schreck begonnen, denn am Sonntagabend hatte sich Sunday irgendwo beim Freiflug verletzt und recht viel Blut verloren.

Schön, dass du unsere Seite besuchst. Wir verwenden Cookies, mit deinem Einverständnis auch von Dritten (Fremdanbieter, Werbung). Wenn du auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du, damit einverstanden und mindestens 16 Jahre alt zu sein. Du kannst deine Einwilligung jederzeit widerrufen und diesen Banner über den Link "Cookie-Einstellungen" in der Fußzeile aufrufen, um deine Einstellungen zu ändern. Für weitere Informationen schaue in unsere Datenschutzerklärung (klick). Diese kannst du, genauso wie unser Impressum, ohne Banner lesen.

Session Cookies

Wir setzen Session-Cookies ein, die für das Ansehen und Nutzen unserer Seiten erforderlich sind. Diese Option kann daher nicht abgelehnt werden.

Fremdinhalte

Beim Aufruf einer Seite mit eingebundenem Youtube-Video werden Daten von dir an YouTube übertragen. Deshalb benötigen wir zur Anzeige deine Erlaubnis.

Werbung

Unsere Seiten finanzieren wir u.a. durch Werbung. Hierzu setzen wir für Produkteempfehlungen Widgets und Buttons von Amazon und AWIN ein.